40 Mal größer als Vollformat: Canon zeigt riesigen Bildsensor für Nachtaufnahmen

Canons riesiger BildsensorWas führt Canon da nur im Schilde? Auf der Weltausstellung in Shanghai zeigte der japanische Hersteller im Juli eine „Wonder Camera„, die mit schier unfassbaren Auflösungen Videos einfängt, aus denen sich der Nutzer dann später die gewünschten Fotos extrahiert. Passend dazu gab es letzte Woche einen lichtempfindlichen Chip im APS-H-Format mit 120 Megapixeln Auflösung zu sehen. Die APS-H-Sensoren kommen in Canons Profi-Sport-DSLRs zum Einsatz und sind etwas kleiner als ein 35-Millimeter-Negativ.

Tja, und heute ist auf der Webseite von Canon Australien eine Pressemitteilung zu einem 20,5 mal 20,2 Zentimeter großen Bildsensor aufgetaucht. Zentimeter und nicht Millimeter, wohlgemerkt. Zum Vergleich: Ein Vollformat-Sensor misst 3,6 mal 2,4 Zentimeter. Die Auflösung des Ungetüms verrät der japanische Hersteller leider nicht, dafür aber immerhin einen Einsatzzweck. Aufgrund der riesigen lichtempfindlichen Fläche eignet sich der Chip für Nachtaufnahmen. Bereits ab 0,3 Lux sollen Videos mit 60 fps auf dem Speichermedium landen. Laut Canon entspricht das der halben Lichtmenge, wie sie bei einer Vollmondnacht vorhanden ist.

Jetzt stellt sich bloß die Frage: In was für eine Kamera packt man einen derartigen Bildsensor? Und wie sehen die Objektive aus? Selbst beim Knipsen mit digitalen Mittelformat-Kameras wie der Phase One, die einen 5,4 mal 4,0 Zentimeter großen Bildsensor mitbringt, kommt man sich eher wie ein Bazooka-Schütze denn wie ein Fotograf vor. Möglicherweise wird man dem riesigen Chip also nur in stationären Teleskopen, und niemals in einer portablen Kamera begegnen. Wie dem auch sei – fest steht, dass Canon fleißig forscht und entwickelt. Und wir sind gespannt, was am Ende für fertige Produkte unterm Strich dabei herauskommen. (Bild: Canon)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 40 Mal größer als Vollformat: Canon zeigt riesigen Bildsensor für Nachtaufnahmen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *