Neuer iPod Nano 6G: quadratischer Apple-Player mit Touchscreen, aber ohne Kamera

Nach dem iPod Touch, der das berührungsempfindliche Display ja schon im Namen mitbringt, bekommt heute der Nano als zweiter iPod einen Touchscreen spendiert. Fünf Generationen lang war das Clickwheel der Mittelpunkt der Bedienung, der iPod Nano 6G lässt sich mit den Fingerspitzen steuern.

Wie seine großen Touch-Geschwister iPhone und Touch verfügt der iPod Nano nun auch über einen Beschleunigungssensor, der dafür sorgt, dass sich der Bildschirminhalt stets der Rotation des Geräts anpasst. Für Sportler interessant sind der integrierte Schrittzähler sowie das NikePlus-Fitnesssystem.

Nach fünf Generationen ohne Touchscreen kommt der iPod Nano 6G mit berührungsempfindlichem Display. Eine Kamera gibt es allerdings nicht mehr.
Nach fünf Generationen ohne Touchscreen kommt der iPod Nano 6G mit berührungsempfindlichem Display. Eine Kamera gibt es allerdings nicht mehr.

Apropos Sportler: Mit einem Akku, der bis zu 24 Stunden durchhalten soll, bringt der kleine Touch-iPod selbst ebenfalls ordentliche Dauerläuferqualitäten mit. Ein Clip am Gehäuse sorgt dafür, dass sich der neue Nano auch bei fulminanten Sprints eisern an der Kleidung des Athleten festhält – oder so ähnlich.

Facettenreich: Dieses Foto zeigt eine Reihe von verschiedenen Screens des iPod Nano 6G.
Facettenreich: Dieses Foto zeigt eine Reihe von verschiedenen Screens des iPod Nano 6G.

Der iPod Nano 6G steht in sieben verschiedenen Farben in den Regalen. Die 8-GByte-Version wechselt für 159 Euro den Besitzer, das 16-GByte-Modell kostet 189 Euro. (Fotos: CBS Interactive)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer iPod Nano 6G: quadratischer Apple-Player mit Touchscreen, aber ohne Kamera

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *