IFA 2010: exklusives Acer-Smartphone im Scuderia-Ferrari-Look

Acer stellt auf der IFA das neueste Ergebnis der seit Jahren bestehenden Zusammenarbeit zwischen dem IT-Hersteller und der Rennsportlegende Ferrari vor.

Das 11,5 mal 6,4 mal 1,3 Zentimeter große und 135 Gramm schwere Smartphone Acer Liquid e Ferrari setzt auf Android 2.1 als Betriebssystem und dürfte seinem Besitzer aufmerksame (und neidische) Blicke sichern. Das Smartphone soll dank 768 MHz schnellem Qualcomm-Prozessor ordentliche Fahrleistungen an den Tag legen. Der kapazitive Touchscreen erlaubt Multitouch-Gesten und misst 3,5 Zoll. WLAN und Bluetooth hat das UMTS-fähige Quad-Band-Smartphone ebenfalls an Bord.

Neben dem mit Carbonfaser eingefassten Wappen der Scuderia Ferrari, dem Acer-Schriftzug und dem an einen Rennwagen-Lufteinlass erinnernden Mikrofon findet sich auf der ferrarirot leuchtenden Rückseite noch eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Der Style setzt sich auch im „Inneren“ fort: Das Ferrari-Wallpaper dient als Hintergrund für den fünfseitigen Homescreen, und als Klingelton steht das Motorengebrüll eines Ferraris zur Verfügung.

Das Acer-Smartphone Liquid e Ferrari trägt seinen Namen nicht zu unrecht: Gehäuse, Bildschirmsschoner, Klingelton, Headset und Schutzhülle - alles ist im Scuderia-Ferrari-Stil gehalten
Das Acer-Smartphone Liquid e Ferrari trägt seinen Namen nicht zu unrecht: Gehäuse, Bildschirmsschoner, Klingelton, Headset und Schutzhülle – alles ist im Scuderia-Ferrari-Stil gehalten.

Im Lieferumfang findet sich ein kompaktes Headset mit Echo-Unterdrückung, Dämpfung von Umgebungsgeräuschen und automatischer Lautstärkeanpassung – natürlich im Ferrari-Look. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine Ferrari-Hülle, die das Smartphone vor Stößen und Staub schützen soll.

Technische Daten Acer Liquid e Ferrari:

  • Betriebssystem: Google Android 2.1 (Eclair)
  • Abmessungen: 11,5 x 6,4 x 1,3 cm
  • Gewicht: 135 g
  • Akku: Lithium-Polymer, 1.350 mAh, bis zu 5 Stunden Gesprächszeit, bis zu 400 Stunden Standby-Zeit
  • Funkempfang – HSDPA: 900, 1.900, 2.100 MHz (7,2 MBit/s)
  • Funkempfang – HSUPA: 900, 1.900, 2.100 MHz (2 MBit/s)
  • Funkempfang – GSM/EDGE: 850, 900, 1.800, 1.900 MHz
  • Prozessor: Qualcomm 8250, 768 MHz
  • ROM/ RAM: 512/256 MByte
  • Kamera: 5 Megapixel, Autofokus
  • Videoaufzeichnung: 3GP QVGA
  • Display: Touchscreen-LCD, 3,5 Zoll, WVGA, 16,7 Mio. Farben
  • Konnektivität: WLAN (802.11 b/g), Bluetooth 2.0, GPS, microSD-Steckplatz (bis 32 GByte), Mini-USB, Audioausgang (3,5 mm Klinke)
  • Sensoren: Beschleunigungsmesser, Lichtsensor, Näherungssensor
  • Physische Tasten: Home, Suche, Zurück, Menü
  • Benutzerschnittstelle: Acer UI
  • FM-Radio: nein
  • PC-Synchronisierung: Acer Sync
  • Standortabhängige Dienste: A-GPS (Datenupdate über Satellit), Karten und Routenplaner (Google Maps, Google Latitude, Straßenansicht, Verkehrsinfos und PVI-Suche), Location Messages (SMS)

Das Liquid e Ferrari soll bereits seit Ende Juli für 499 Euro im Handel erhältlich sein. Acer präsentiert das Smartphone auf der IFA 2010 in Halle 12 (Stand 116). In Halle 25 (Stand 106) gibt es weitere Acer-Exponate zu sehen. (Fotos: Acer)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA 2010: exklusives Acer-Smartphone im Scuderia-Ferrari-Look

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *