IFA 2010: Bowers & Wilkins präsentiert drei edle Audio-Komponenten

Bowers & Wilkins stellt auf der Berliner IFA unter anderen seine drei aktuellsten Produkte aus: Den mobilen HiFi-Kopfhörer P5, das Mac- und PC-Lautsprechersystem MM-1 und die iPod-Sound-Station Zeppelin Mini. Alle drei sollen durch besten Klang, edles Design und hochwertige Materialien bestechen. Genug Erfahrung hat B&W jedenfalls: Die Briten entwickeln seit 43 Jahren Lautsprecher für HiFi-Enthusiasten und den professionellen Studioeinsatz.

Der Zeppelin Mini macht iPhones und iPods zu vollwertigen Raumbeschallern. Die Lautsprecher-Docking-Station soll ein präzises (und bei Bedarf lautes) Klangerlebnis abliefern und nach einem weit größeren System klingen. Digitale Signalverarbeitung, DSP, drehbarer Docking-Arm für Hoch- und Querformat-Nutzung, volle iPod-Synchronisation mit iTunes und automatische Bass-, Mittelton- und Hochtonanpassung bei höheren Lautstärken sind weitere Merkmale des Systems.

Der mobile HiFi-Kopfhörer Bowers & Wilkins P5 kostet satte 299 Euro und soll die Ohren mit perfektem Klang und weichem neuseeländischem Schafsleder verwöhnen.
Der mobile HiFi-Kopfhörer Bowers & Wilkins P5 kostet satte 299 Euro und soll die Ohren mit perfektem Klang und weichem neuseeländischem Schafsleder verwöhnen.

Der P5 ist der erste HiFi-Kopfhörer von B&W und arbeitet nach dem geschlossenen On-Ear-Prinzip, um Umgebungslärm draußen zu halten. Er soll sich dank geringem Gewicht und kompaktem Formfaktor primär für den mobilen Einsatz empfehlen, dank Mylar-Membranen herausragende Klangeigenschaften bieten und sich durch sein reduziertes Design und den Materialmix aus gebürstetem Aluminium und angenehm weichem neuseeländischem Schafsleder von der Konkurrenz abheben. Durch das mitgelieferte ‚Made for iPod‘-Anschlusskabel mit integriertem Mikrofon und Fernbedienung kann der P5 auch als Headset am Apple-iPhone oder zur Steuerung der neuesten iPods genutzt werden. Zusätzlich im Lieferumfang: Ein 3,5/6,3-mm-Klinken-Adapter, ein Audio-Line-Kabel und eine hochwertige schwarze Transport- und Aufbewahrungstasche mit Magnetschließe.

Für das aktive 2-Wege-System Bowers & Wilkins MM-1 muss man 499 Euro auf den Tisch legen. Dafür verspricht der Hersteller außergewöhnlichen Klang, schickes Design und hohe Funktionalität.
Für das aktive 2-Wege-System Bowers & Wilkins MM-1 muss man 499 Euro auf den Tisch legen. Dafür verspricht der Hersteller außergewöhnlichen Klang, schickes Design und hohe Funktionalität.

Mit dem aktiven 2-Wege-Lautsprechersystem MM-1 will B&W PCs und Macs nicht nur akustisch, sondern auch optisch aufpeppen. Das Set soll eine breite Abstrahlcharakteristik und klangliche Perfektion bieten, aus digitalen Musikdaten das Maximum herausholen und mit einem – auch bei geringem Hörabstand – weiträumigen Klangbild beeindrucken. In beiden Lautsprechern sind je ein Tiefmitteltöner mit Neodym-Magnetantrieb und ein Aluminiumkalotten-Hochtöner mit Nautilus-Röhrentechnologie verbaut. Eine spezielle digitale Signalverarbeitung soll für einen kräftigen, tiefen Bass sorgen und auch den integrierten Kopfhörerausgang mit deutlich aufgebesserten Audiosignalen versorgen. Über einen Audio-Eingang können tragbare MP3- und Videoplayer auch direkt angeschlossen werden. Lautstärke und Einschalttaste sitzen direkt am Speaker, und die mitgelieferte Fernbedienung kann grundlegende Funktionen von iTunes oder vom Windows Media Player steuern.

Der MM-1 soll 499 Euro, der Zeppelin Mini 399 Euro und der P5 299 Euro kosten. Die Beschaller können über den B&W- Fachhandel, bei Gravis und über Amazon erworben werden. Bowers & Wilkins ist auf der IFA in Halle 15.1 an den Ständen 213, 214 und 215 zu finden. (Fotos: Bowers & Wilkins)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA 2010: Bowers & Wilkins präsentiert drei edle Audio-Komponenten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *