IFA 2010: Fernseher, Heimkinosysteme, Blu-ray-Player, Brillen – Panasonic goes 3D

Neben dem 3D-fähigen Full-HD-Camcorder HDC-SDT750 zeigt Panasonic auf der IFA auch den Rest seines nicht gerade kleinen 3D-Portfolios. Dazu gehören neue Fernseher, Blu-ray-Player, Heimkino-Systeme und Shutter-Brillen.

Im TV-Bereich stellt Panasonic unter anderem zwei 42 und 46 Zoll große Plasma-Fernseher seiner 3D-NeoPDP-Produktreihe VT20 vor, die beide im September erhältlich sein und ihren großen Bruder TX-P50VT20E nach unten absichern sollen. Der TX-P46VT20E soll 2.199 Euro und der TX-P42VT20E soll 1.999 Euro kosten.

Die 3D-fähigen Heimkinosysteme SC-BTT755 und SC-BTT350 sollen ebenfalls im September in den Handel kommen. Das hochwertigere Panasonic SC-BTT755 soll für 799 Euro den Besitzer wechseln und kombiniert einen 3D-fähigen Blu-ray-Player mit einem 5.1-Boxensystem mit hohen, schlanken Front-Boxen und einem WLAN-Adapter, um Inhalte kabellos an Panasonics VIERA-Fernseher streamen zu können. Das SC-BTT350 soll 549 Euro kosten und bringt ebenfalls ein konventionelles 5.1-System mit, verzichtet aber auf die kabellose Datenübertragung. Diese kann später kostenpflichtig nachgerüstet werden.

Das 3D-fähige Heimkinosystem Panasonic SC-BTT755 besteht aus einem 3D-Blu-ray-Player, einem 5.1-Lautsprechersystem mit schlanken Säulenlautsprechern und kann kabellos an Viera-Fernseher angebunden werden. Es soll im September für 799 Euro zu haben sein.
Das 3D-fähige Heimkinosystem Panasonic SC-BTT755 besteht aus einem 3D-Blu-ray-Player, einem 5.1-Lautsprechersystem mit schlanken Säulenlautsprechern und kann kabellos an Viera-Fernseher angebunden werden. Es soll im September für 799 Euro zu haben sein.

Im Bereich der Zuspieler und Lautsprecher zeigt Panasonic außerdem die 3D-Blu-ray-Soundbar-Modelle SC-BFT800 und SC-HTB10, den netzwerkfähigen Full-HD-Blu-ray-Player DMP-BDT100, den HD-DVD-Rekorder DMR-XS385 und die Blu-ray-Rekorder DMR-BS885 und DMR-BS785.

Panasonic zeigt auf der IFA auch einen monströsen Plasmabildschirm mit einer Bilddiagonale von gigantischen 152 Zoll – das sind satte 3 Meter und 86 Zentimeter! Die Auflösung des 3D-fähigen und mit einer 30-Bit-Farbsteuerung versehenen Bildschirms TH-152UX1 liegt bei 4.096 mal 2.160 Bildpunkten, der Kontrast bei 5.000.000:1. Ein Preis wurde nicht genannt. Wer aber gern sein Eigenheim verpfänden möchte, kann sich ab Anfang 2011 bei Panasonic nach einer Kaufmöglichkeit für das 180 Zentimeter hohe Monster erkundigen.

Wer Anfang 2011 richtig Schotter übrig hat, kann sich dann ja mal den 152 Zoll (3,86 m) großen, 3D-fähigen und mit 4k2k-Auflösung laufenden Plasma Panasonic TH-152UX1 anschauen.
Wer Anfang 2011 richtig Schotter übrig hat, kann sich den 152 Zoll (3,86 m) großen, 3D-fähigen und mit 4k2k-Auflösung laufenden Plasma Panasonic TH-152UX1 anschauen.

IFA-Besucher können sich diese und andere neue Panasonic-Produkte in Halle 5.2 (Stand 101) anschauen. (Fotos: Panasonic)

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu IFA 2010: Fernseher, Heimkinosysteme, Blu-ray-Player, Brillen – Panasonic goes 3D

  • Am 14. Februar 2011 um 13:17 von Schwiegertochter

    Welcher Fernseher?
    Und wenn man nun nur einen Fernseher mit einer Diagonale von 80cm benötigt? Wo liegt da die Kaufempfehlung?
    Nicht, dass wir nicht gern den 152 Zoll hätten, aber…

    • Am 15. Februar 2011 um 21:57 von Pascal Poschenrieder

      AW: Welcher Fernseher?
      Hallo,

      in diesem Fall rate ich zu einem Gerät von Samsung oder Panasonic. Tests der aktuellen Modell finden Sie in unserer Tests-Sektion.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *