IFA 2010: Noxons Internetradios empfangen 14.000 Webradio-Stationen

Unter dem Label seiner Handelsmarke Noxon zeigt Terratec auf der noch bis Mittwoch laufenden Berliner IFA eine Reihe neuer Internetradios. Die Geräte benötigen lediglich einen Internetanschluss, um rund 14.000 Webradio-Sender zu empfangen. Sie agieren außerdem als Podcast-Empfänger und können Musiktitel wiedergeben, die im heimischen Netzwerk gespeichert sind.

Alle Noxon-Internetradios lassen sich wahlweise per Ethernet-Kabel oder kabellos ins Netzwerk einbinden. Die neuen Geräte sollen dank Drehknopfbedienung eine optimierte Nutzerführung bieten, und auch der Klang soll verbessert worden sein. Wer höhere Ansprüche an den Sound stellt, nutzt den Audio-Ausgang, um die HiFi-Anlage im Wohnzimmer anzuschließen.

Das iRadio 300 und das Noxon iRadio 360 werden von Noxon als Nachfolger der Modelle iRadio bzw. 90elf vorgestellt. Sie bringen hochauflösende Displays, fünf Tasten für Favoriten sowie einen Lautsprecher- und einen Kopfhörer-Ausgang mit. Das iRadio 360 verfügt über Zusatzlautsprecher für Stereosound. Die beiden Internetradios sollen im November auf den Markt kommen und 169 Euro (Noxon iRadio 300) und 199 Euro (Noxon iRadio 360) Euro kosten.

Das iRadio 500 bietet neben den Tasten und Ausgängen der kleineren Modelle ein größeres 3,4 Zoll großes Farbdisplay. Außerdem soll der Klang dank eines 2.1-Lautsprechersystems deutlich besser sein. Der Marktstart des Noxon iRadio 500 ist ebenfalls für November geplant. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 299 Euro.

Noxons iRadio 700 bietet zusätzlich zur Ausstattung des iRadio 500 ein Dock für iPods und iPhones, das die Geräte während der Wiedergabe auflädt. Über einen USB-Anschluss können externe Massenspeicher mit Musik angeschlossen werden. Ein Digitalausgang erlaubt die hochqualitative Wiedergabe an ein HiFi-System, sollte das interne 2.1.-System nicht ausreichen.
Das Noxon iRadio 700 wird 399 Euro kosten, ein Termin für die Markteinführung wurde jedoch noch nicht genannt.

Wer sein Internetradio gern in den HiFi-Turm einbinden möchte, sollte zum 43 Zentimeter breiten Noxon A540 mit hochauflösendem Display, Favoritentasten und digitalem Ausgang greifen.
Das Noxon A540 soll 249 Euro kosten, ein Termin für die Markteinführung steht noch nicht fest.

Interessenten finden die neuen Internetradios von Noxon auf dem Terratec-Stand in Halle 12 (Stand 101). (Foto: Terratec)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA 2010: Noxons Internetradios empfangen 14.000 Webradio-Stationen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *