Noch schneller finden: Google Instant spuckt Suchergebnisse schon während des Tippens aus

Google InstantIm Museum of Modern Arts in San Francisco hält Google gerade eine Pressekonferenz ab. Erster Punkt auf dem Programm ist die neue Google-Instant-Suche. Einer Studie des Suchmaschinengiganten zufolge verbringen User mehr Zeit damit, die gewünschten Stichworte einzutippen als mit der Auswertung des Suchergebnisse. Daher spuckt die neue Suchfunktion bereits Treffer aus, während der Anwender die Stichworte eingibt.

Wer einen Google-Account hat, kann Instant unter www.google.com/instant ausprobieren. Sollte die Sofort-Suche noch nicht funktionieren, hilft es möglicherweise, Google.de anzusurfen und rechts unterhalb der Eingabezeile die Sprache auf Englisch umzustellen (Google.com in English). (Screenshot: CBS Interactive)

Update: Google Instant soll im Laufe der nächsten Woche die alte Suche verdrängen – jedenfalls in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und so weiter. Im Herbst soll das Feature dann auch auf Android-Smartphones erhältlich sein. Hier dürften die Sofort-Ergebnisse noch interessanter sein, denn auf den kleinen Touchscreens nimmt das Tippen von Stichworten mehr Zeit in Anspruch als auf dem Rechner.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Noch schneller finden: Google Instant spuckt Suchergebnisse schon während des Tippens aus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *