IFA 2010: Philips erweitert seinen 21:9-Fernseher Cinema um 3D-Fähigkeit

Philips hat auf der Berliner IFA den Nachfolger seines letztjährig vorgestellten Cinema-Fernsehers präsentiert. Mit dem Modell 58PFL9955H/12 aus der Cinema 21:9 Platinum Series erweitert Philips den weltweit ersten Full-HD-Fernseher im echten 21:9-Kinoformat nun um 3D.

Im 21:9-Seitenformat werden Filme exakt so dargestellt, wie man es vom Kino her gewohnt ist. Selbst 16:9-Fernseher verzerren oder beschneiden entweder das originale Bild oder zeigen das Filmmaterial mit schwarzen Streifen (Letterbox) an. Beim Cinema aber ist die Bildfläche voll ausgefüllt. Auch normale 4:3- oder 16:9-Widescreen-Formate sollen dank hochentwickelter Auto-Formatting-Technologie auf Wunsch bildschirmfüllend und ohne auffallende Verzerrungen dargestellt werden.

Philips hat dem Cinema 21:9 aber nicht nur 3D spendiert, sondern den TV rundherum aufgebohrt. Das Gerät verfügt nun über Direct-LED-Backlight mit Local Dimming, 400-Hz-Technik, verbesserte Bildverarbeitung dank Perfect Pixel HD Engine und eine von 56 auf 58 Zoll vergrößerte Bildschirmdiagonale. Das dreiseitige Ambilight Spectra soll Zuschauer noch tiefer in den Film eintauchen lassen.

Der DLNA-fähige und mit WLAN nach IEEE 802.11 b, g und n sowie Ethernet-Schnittstelle ausgestattete Fernseher kann eine Auflösung von 2560 mal 1080 Bildpunkten, eine Helligkeit von 500 cd/m², einen Kontrastwert von 10.000.000:1, vertikale und horizontale Blickwinkel von 176 Grad sowie einen Multi-Tuner für DVB-T, -C und -S vorweisen.

Philips setzt beim Cinema 21:9 Platinum auf aktive 3D-Technologie. Ein im Rahmen integrierter Sender soll beliebig viele aktive 3D-Brillen ansteuern können, so dass man auch mit einem ganzen Rudel Freunde vor der Glotze hocken kann. Der Sound der Platinum Series soll dank großvolumiger Tieftöner an der Rückseite und zweier Kalotten-Hochtöner ebenfalls exzellent sein.

Mit der Perfect Pixel HD Engine verspricht der Hersteller bei 2D- und 3D-Wiedergabe unerreichte Bildschärfe, naturgetreue Details, leuchtende Farben, überlegene Kontrastwerte und fließende, natürliche Bewegungen. LED Pro steuert mehr als 1500 LEDs als Hintergrundbeleuchtung an und erzeugt strahlend helles Licht in hellen Bereichen und perfektes Schwarz in dunklen Bildbereichen. Bright Pro soll eine noch höhere Lichtleistung in einzelnen Bereichen des Bilds ermöglichen, während dunkle Bereiche tiefschwarz erscheinen.

Der 58 Zoll große Philips Cinema 21:9 Platinum ist der weltweit einzige 3D-Fernseher im Kinoformat.
Der 58 Zoll große Philips Cinema 21:9 Platinum ist der weltweit einzige 3D-Fernseher im Kinoformat.

Der neue Cinema 21:9 Platinum soll mit seiner Reaktionszeit von nur 0,5 Millisekunden (2009 war es noch 1 Millisekunde) zudem der derzeit weltweit schnellste LED-Fernseher sein. Ambilight Spectra 3 erkennt die auf dem Bildschirm vorherrschenden Farben und strahlt die Wand hinter dem TV entsprechend an. Die 2010er Version soll dank einer höheren Zahl von Spectra-Segmenten für noch genauere Farbwiedergabe, präzisere Farbanpassung und nahezu übergangslose Fortführung der Bewegung auf dem Bildschirm sorgen. Das neue wall-adaptive Ambilight berücksichtigt außerdem die Farbe der Wand und erzeugt ein Licht in einem Farbton, der die Wandfarbe kompensiert und so für den gewünschten Farbeffekt sorgt.

Via Net TV greift der Fernseher auf eine große Auswahl von Online-Diensten zu, darunter Filme, Bilder, Infotainment und Websites wie Youtube. Video-on-Demand-Services von Videoload und Diva bringen Premium-Filme direkt auf den Fernseher. Dank Multi-View können Anwender zudem gleichzeitig fernsehen und sich über Net TV berieseln lassen.

Der Cinema 21:9 Platinum kommt mit einem Rahmen aus schwarzem, gebürstetem Metall sowie einem Touch-Control-Bedienfeld am unteren Bildschirmrand. Die neu gestaltete Fernbedienung im Aluminium-Design basiert auf einem einfachen Bedienungskonzept, das mit weniger Tasten auskommt. Praktisch ist der neue Philips-2-in-1-Standfuß, der als normaler Tischfuß oder als Wandhalterung verwendet werden kann.

Ab September 2010 soll der Ultrabreitbildfernseher unter dem Namen 58PFL9955H/12 für 4199 Euro im Handel verfügbar sein. Im Lieferumfang sind zwei aktive 3D-Brillen enthalten. (Fotos: Philips)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA 2010: Philips erweitert seinen 21:9-Fernseher Cinema um 3D-Fähigkeit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *