Altek Leo: Android-Smartphone mit 14-Megapixel-Kamera und Dreifach-Zoom

Altek LeoKamera-Handys von Sony Ericsson waren früher einfach anhand des Cyber-shot im Namen zu erkennen. Heute findet sich dieses Kunstwort nur noch bei den Sony-Digialkameras, die offizielle Internetseite Cyber-shot-Handy.de gleicht einer Geisterstadt, in der Mobiltelefon-Zombies von vor zwei Jahren ihr Unwesen treiben. 3,2 Megapixel, buu-huu-huu – jedes Mittelklasse-Smartphone hat heute 5 Megapixel zu bieten. Beim Nokia N8 sind es beispielsweise sogar 12 Millionen Bildpunkte. Nur eines, das gibt’s bei Smartphones nicht: einen optischen Zoom.

Altek möchte das jetzt ändern. Der taiwanische Hersteller sucht derzeit in Europa nach Vertriebspartnern für sein Smartphone Leo. Die Highlights sind ein 14-Megapixel-Bildsensor, eine 720p-Videofunktion und ein dreifacher optischer Zoom, der einen Brennweitenbereich von 36 bis 108 Millimetern im Kleinbildäquivalent abdeckt. Die größte Blendenöffnung im Weitwinkel liegt bei F3,1.

Wird das Leo jetzt also anfangen, den einfachen Kompaktknipsen den Rang abzulaufen? Über den realen Brennweitenbereich des Objektivs von 6,5 bis 19,5 Millimetern lässt sich darauf schließen, dass der lichtempfindliche Chip ungefähr 1/2,3 Zoll in der Diagonale misst. Diese Sensoren finden auch bei praktisch allen Einsteiger-Digicams Verwendung und sind deutlich größer als die bei Handys üblichen Lichtfänger. Der Foto-Chip des iPhone 4 beispielsweise ist 1/4 Zoll groß und bietet damit nur ein Viertel der Fläche eines 1/2,3-Zoll-Modells. Je mehr Fläche zur Verfügung steht, desto größer sind die einzelnen Pixel und desto mehr Licht sammeln sie ein. Das wiederum bedeutet, dass eine niedrigere Empfindlichkeit zum Auslesen des Sensors genügt, was für weniger Bildrauschen und damit für eine bessere Fotoqualität sorgt.

Nachdem das Altek Leo nicht nur eine Kamera, sondern auch ein Kamera-Handy ist, gibt’s obendrauf noch jede Menge Smartphone-Ausstattung, beispielsweise Android 2.1, kapazitives 3,2-Zoll-Multitouch-Display, WLAN, Bluetooth, HSPA, GPS und so weiter. Ein Preis ist bislang noch nicht bekannt, und auch der Marktstart steht leider noch in den Sternen. (Foto: Altek)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Altek Leo: Android-Smartphone mit 14-Megapixel-Kamera und Dreifach-Zoom

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *