Lese-Tipp

Diese 25 erstaunlichen Fun-Facts werden Wissen zu steigern. Vielleicht wusstet ihr so manches schon, aber sicherlich nicht alles. So manche Fakten werden euch richtig überraschen - oder wusstest du, wie eine Seifenblase gefriert? Sieh selbst und teste dein Wissen!

weiterlesen

Panasonic Viera TX-L42D25E

Testbericht

Hersteller: Panasonic Listenpreis: Fazit:

Der 42-zöllige Panasonic Viera TX-L42D25E kombiniert eine Vielzahl von Funktionen mit einer außergewöhnlich guten Bildqualität, was ihn zu einem der derzeit besten LCD-Fernseher am Markt macht.

Pro
  • gute Schwarzwerte
  • großer Funktionsumfang
  • beeindruckend natürliche Farben
Contra
  • USB-Aufnahme funktioniert nur mit manchen Laufwerken
Testurteil
EXZELLENT
9,6
von 10 Punkten
9,6 stars

Panasonic Viera D25 (TX-L42D25E): gut ausgestatteter LED-Fernseher mit toller Bildqualität

Panasonic dürfte am ehesten für seine exzellenten Plasma-Fernseher bekannt sein, baut sich aber auch eine Reputation als Hersteller hochwertiger LCD-Fernseher auf. Der 42-zöllige Panasonic Viera TX-L42D25E, der zu Preisen ab 925 Euro im Web erhältlich ist, dürfte diesen Trend dank seines LED-hintergrundbeleuchteten 1080p-Panels und seines beeindruckenden Funktionsumfangs weiter fortführen.

Unsere britischen CNET-Kollegen haben zwar das auf der Insel angebotenen Modell TX-L42D25B getestet, aber bis auf den anders benannten Tuner ist der Fernseher mit dem in Deutschland verfügbaren TX-L42D25E praktisch identisch. Wir haben den Test in den entsprechenden Bereichen an das hiesige Modell angepasst.

Design & Ausstattung

Panasonic-Fernseher waren oft genug nicht gerade ein Vorreiter in Sachen schickem Design. Dem Look des TX-L42D25E nach zu urteilen, scheint der Hersteller diese Schwachstelle mittlerweile ernsthaft anzugehen. Der metallgraue Rahmen erweckt dank seiner glänzend lackierten Oberfläche den Eindruck einer um den Bildschirm herumlaufenden Wölbung, obwohl er absolut flach ist. Und da der Fernseher Edge-LED-Technik zur Hintergrundbeleuchtung nutzt, ist das Panel gerade einmal 3,9 Zentimeter tief. Auch wenn er in puncto Design noch nicht an einige von Samsungs Fernsehern heranreicht, ist der Panasonic alles in allem ein sehr schickes Gerät.

Der LCD-Fernseher integriert einen Multi-Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S, der dank H.264-HD-Unterstützung bei allen drei Übertragungswegen auch für den Empfang hochauflösender Fernsehsignale geeignet ist. HD+- und CI-Plus-Unterstützung über die Common-Interface-Schnittstelle runden die Kompatibilität für neue Sendeformate ab.

Der Panasonic Viera TX-L42D25E bietet massenhaft Schnittstellen für die Anbindung externer Komponenten. Neben vier HDCP-fähigen HDMI-Ports (einer davon an der Seite) stehen auch ein Satz Buchsen für eine YUV-Komponentenverbindung, Cinch-basierte Video- und Audioeingänge sowie zwei Scart-Anschlüsse zur Verfügung. Ein Analog- und ein optischer Digitalausgang stehen bereit, um das Audiosignal des Multi-Tuners an AV-Verstärker weiterzugeben.

Der Panasonic Viera TX-L42D25E kann per DLNA Medien aus dem Netzwerk streamen und unterstützt eine ganze Reihe von Web-Diensten.
Der Panasonic Viera TX-L42D25E kann per DLNA Medien aus dem Netzwerk streamen und unterstützt eine ganze Reihe von Web-Diensten.

Die Flimmerkiste ist auch hinsichtlich digitaler Medien gut ausgestattet: Neben einem Cardreader für SDHC- und SDXC-Formate – der Viera Image Viewer kann übrigens AVCHD, DivX HD, JPEG, MP3 und AAC wiedergeben – bietet das Gerät auch zwei USB-Schnittstellen (eine davon auf der Vorderseite) sowie je einen VGA- und LAN-Port. Eine der USB-Schnittstellen kann für die direkte Aufnahme vom Multi-Tuner genutzt werden, unterstützt aber nur eine begrenzte Auswahl an Laufwerken. Die uns zur Verfügung stehenden gehören nicht dazu.

Die Anbindung an lokale Netzwerke wird gut genutzt. Der Panasonic Viera TX-L42D25E unterstützt nicht nur DLNA-Streaming von vernetzten PCs oder NAS-Systemen, sondern bringt auch Panasonics VieraCast-Webdienste mit. Dazu gehören unter anderem YouTube, die Tagesschau, Picasa-Webalben, Eurosport, Euronews und mehr.

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu Panasonic Viera D25 (TX-L42D25E): gut ausgestatteter LED-Fernseher mit toller Bildqualität

  • Am 10. November 2010 um 16:07 von Horst Muhr

    Fazit nach einem Tag im Besitz des Panasonic TX-L42D25E
    Habe gestern den Panasonic LED-TV TX-L42D25E geliefert bekommen.Anm: Gerät besitzt u.a. einen eingebauten DVB-S (und nur diesen nutze ich bisher).
    Meine ersten Eindrücke:
    + Tolle Bildqualität auch bei "normalen" digitalen SAT Programmen  – d.h. nicht HD Sendern. Extrem toll ist das Bild aber natürlich bei "echten" HD Sendungen via DVB-S.
    + Sound empfinde ich entgegen mancher Testberichte nicht so schlecht (nicht flach, ausreichend Bässe)
    + Programmierung der Aufnahme mittels EPG möglich (sehr easy) und …
    + … die Aufnahme von DVB-S Sendungen mit ext. DVD-Rec funktioniert problemlos (bei timer-programmierter Aufnahme startet DVD-Rec via Euro-AV / TV Bildschirm bleibt ausgeschaltet). Allerdings ist auch mein DVD-Rec von Panasonic. Wäre also schlimm, wenn sich beide Geräte nicht verstehen würden.Man muß aber beachten, dass die Aufnahme am ext. DVD-Rec analog über Euro-AV funktioniert. Beim Wiedergeben der Aufnahme (auch über HDMI) erreicht man daher nicht mehr die Bildqualität des Originalbildes.
    Das ist aber generell so und damit keine Eigenheit dieses TV-Geräts oder des DVD-Rec.

    – Den Effekt von Lichthöfen an den Ecken (auch "Taschenlampeneffekt" genannt) kann ich bestätigen. Vor allem an den vier Ecken leuchten die LED’s ins dunkle Bild. Ist mir bisher allerdings nur beim Wechseln des Senders aufgefallen, da in dieser Zeit der Bildschirm dunkel geschaltet wird. Während eines laufenden Programms empfand ich es (bisher!!) nicht störend.Werde trotzdem mal nachfragen, ob Panasonic hier Abhilfe schaffen kann (soll ja lt. einigen Meldungen in div. Foren möglich sein).
    – TV Gerät hat zwar 4 HDMI Schnittstellen, jedoch nur Eingänge. D.h. dass das Satellitensignal vom eingebauten DVB-S Receiver nicht via HDMI an ein z.B. weiters externes TV Gerät "weitergegeben" werden kann.Hier muß ich allerdings sagen, dass ich diesbezüglich eine Sonderanforderung habe und den eigentlichen Wert des Geräts nicht schmälert.

    Mein erstes Fazit:Gerät ist toll!Der Lichthofeffekt ist aber vorhanden.Eine Kaufempfehlung knüpfe ich an die Ergebnisse meiner Anfrage an Panasonic bzgl. dem diesem Mangel.

    • Am 22. November 2010 um 13:05 von Manfred Müller

      AW: Fazit nach einem Tag im Besitz des Panasonic TX-L42D25E
      Gibt es schon eine Antwort von Panasonic?

      • Am 13. Dezember 2010 um 14:13 von Horst Muhr

        AW: Fazit nach einem Tag im Besitz des Panasonic TX-L42D25E
        Es gibt eine Antwort von Panasonic:
        Ein Techniker war bei mir (Gerät hat einen Panasonic vor-Ort Service inkludiert) und hat gemeint, dass diese Lichthöfe nicht sein dürfen.
        Gerät wurde daher zum Paneltausch abgeholt.
        Mal sehen, wie das Ergebnis der Reparatur aussieht.
        Halte Dich / Euch auf dem Laufenden.

        • Am 22. Dezember 2010 um 12:59 von Horst Muhr

          AW: Fazit nach einem Tag im Besitz des Panasonic TX-L42D25E
          Mein versprochener Report:
          Das TV-Panel wurde vom Panasonic Service Vertragspartner (Fa. DEC Service in Wien) prompt getauscht.
          Leider gibt es keine Verbesserung – eher im Gegenteil (aber das kann ich halt nur schwer beurteilen, da ich nun nicht wirklich die Möglichkeit des Vergleichs mit dem "Original-Panel" habe).
          Der Service-Techniker hat gemeint, dass 2 Jahre Garantie sind. Ich kann mich in dieser Zeit wieder melden, um mich nach ev. bis dahin bekannten Verbesserungen etc. zu erkundigen. Man wird einer neuerlichen Reparatur auf jeden Fall nachkommen.
          Mein Fazit dazu:
          Das Problem des Lichthofeffekts ist v.a. dann sichtbar, wenn der "Eco-Modus" für das Bild auf "Off" gestellt ist – d.h. dann leuchten die LED’s halt mit voller Kraft.
          Wirklich auffällig ist der Effekt bei sehr, sehr dunklen Szenen.
          Was gerade für ein Gerät dieser Preisklasse schade ist. Ich denke aber, ich kann (vorerst) damit leben.
          Ansonsten ist das Gerät – und v.a. die Bildschärfe und Klarheit (so dumm das auch nun durch das Lichthofeffekt-Problem klingt) – echt top!
          Das Panasonic-Service ist – zumindest in Wien (Firma DEC Service) – ebenfalls einwandfrei, verläßlich und rasch.

  • Am 9. Dezember 2010 um 12:23 von Dietrich Benn

    Test Panasonic-TV
    Das Problem mit den Lichthöfen dürfte ein prinzipbedingter Mangel der "Edge-LED"-Technik sein, die vor allem die so geliebten flachen TVs ermöglicht aber keineswegs bessere Schwarzwerte und durch die flache Bauweise auch den Ton verschlechtert.
    Also, keine Hoffnung auf Verbesserung. Durch die komplexe Lichtverteilung der Rand-LEDs per Glasführungen ist prinzipiell die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung von Edge-LEDs schlechter als die herkömmlicher Leuchtstoffröhren.
    Ich finde auch, daß in den Tests auf diesen Aspekt zu wenig geachtet wird. Aber es ist halt die neue Technik. Vielleicht halten die LEDs auch länger, aber das ist bislang weder klar noch in irgendeinem Test kommentiert – auch seltsam.

    • Am 14. Dezember 2010 um 11:25 von Pascal Poschenrieder

      AW: Test Panasonic-TV
      Hallo,

      Sie haben absolut recht. Die Edge-LED-Technik sorgt in der Tat häufig für eine inhomogene Ausleuchtung. Allerdings sorgt das Licht der LEDs für schönere Farben und kürzere Schaltzeiten der Beleuchtung. Das wirkt sich wieder positiv auf das Bild aus. Alles in allem gleichen sich inhomogenität und bessere Farben in der Bewertung ziemlich gut aus.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 19. Dezember 2010 um 20:37 von Nenad

        AW: AW: Test Panasonic-TV
        Hallo Pascal!

        Ich hätte da ne wichtige Frage und zwar habe ich mir den Philipps Philipps PFL 7605 gekauft und bin mit dem Bild nicht zufrieden ,auch wenn das Design cool ist,lege ich am meisten Wert auf das Bild ,vorallem beim Xbox360 zocken . ICh wollte ihn umtauschen und wollte fragen ,welchen du mir empfehlen könntest ?

        Hätte da noch den Panasonic Viera TX-L42D25E oda den Sony Bravia KDL-W5500 gedacht,ansonsten weiss ich nicht so viel,brauch ihn hauptsächlich zum zocken :) bittte um eine Antwort des Experten .lg

        • Am 23. Dezember 2010 um 14:17 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Test Panasonic-TV
          Hallo,

          wenn Sie viel Wert auf ein gutes Bild legen, würde ich Ihnen einen Plasma wie den LG 50PK550 empfehlen. Allerdings müssen Sie dort besonders in den ersten 200 Stunden darauf achten, dass sich statische Bildelemente bei Spielen nicht einbrennen. Ansonsten würde ich mich an unseren Bewertungen bei LCD-Fernsehern orientieren.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Dezember 2010 um 22:27 von Nenad

    Anhang
    Sorry Pascal…noch was zu dem vorhin, als weiteren Vorschlag hätte ich sonst noch den Samsung UE37C6000 :) ich kann mich nicht entscheiden ,aufjedenfall muss er volle Leistung bei der Konsole bieten,was der Philipps nicht unbedingt konnte,das ein oder andere Ruckeln war festzustellen :( und Pixel Precise HD ist echt schlecht gemacht . Oder hast du einen eigenen Vorschlag für mich ? .lg. Frohe Weinachten

    • Am 23. Dezember 2010 um 14:18 von Pascal Poschenrieder

      AW: Anhang
      Hallo,

      wenn Sie bei einem LCD-Modell bleiben möchten, würde ich den Samsung favorisieren.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 3. Januar 2011 um 15:29 von Nenad

    Wichtig!
    Hallo Pascal!

    Ich bin es nochmals,habe den Gw20 von Panasonic und zum zocken ist der echt schlecht :( was halten sie vom TX L42 D 25 E oder ,was gibt es sonst von LG in dieser Preisklasse oder von anderen Marken? Mein Vater hat den Philips PFL 9664 und der ist einfach Hammer!!! Ich muss den GW20 wieder wegschicken :(

  • Am 3. Januar 2011 um 17:16 von Nenad

    Wichtig
    Ich habe da noch ein paar andere Tvs ,habe nämlich in meinem mediamarkt eingekauft,was ein riesen fehler war …Samsung C750 ,LG LE8500 , Sony NX 705 und der Sony NX 805…und eben die oben ,welchen würdest du zum ps3 zocken empfehlen ?

    • Am 2. Februar 2011 um 14:21 von Pascal Poschenrieder

      AW: Wichtig
      Hallo Nenad,

      der Samsung wäre noch eine echte Alternative. Sein Bild ist sehr gut. Auch zum Spielen ist das Gerät geeignet.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *