MixZing Media Player für Android: intelligente Playlisten, Equalizer und Tag-Editor

Wer sein Android-Smartphone nicht nur zum Telefonieren, Chatten oder als Terminkalender verwendet, sondern des Öfteren als MP3-Player nutzt, sollte einen Blick auf die App MixZing werfen. Im Gegensatz zum Standard-Musikplayer spielt sie auch Videos ab, stellt automatisch Playlisten zusammen und schlägt zudem Titel vor, die sich noch nicht auf dem Smartphone befinden.

Nach dem Starten durchsucht MixZing die im Smartphone eingelegte SD-Karte nach gespeicherter Musik und fügt sie automatisch der Medienbibliothek hinzu. Die App sortiert die Songs nach Interpret, Album oder Genre. Spielt der Nutzer einen Titel ab, legt das Tool standardmäßig eine neue Wiedergabeliste an. Das erscheint anfangs etwas ungewöhnlich, hat jedoch seinen Sinn.

Denn ähnlich wie die von Apple iTunes bekannte Funktion namens Genius versucht MixZing eigens Playlisten zusammenzustellen, die zu der Stimmung des Hörers passen. Die App durchsucht die persönliche Musiksammlung und schlägt dem Nutzer Songs vor, die dem gerade laufenden Titel ähneln. Bewertet der Anwender einen Vorschlag positiv, fügt MixZing ihn der Wiedergabeliste hinzu. Unerwünschte Lieder lassen sich mit einem Fingertipp entfernen. Je mehr Lieder der Anwender auf dem Smartphone gespeichert hat, desto besser passen die gelieferten Vorschläge zusammen.

Zudem bringt die App ein Empfehlungssystem mit, das neue Songs vorschlägt, die sich noch nicht in der Musiksammlung befinden. Wer auf More und New Music tippt, bekommt eine Reihe kurzer Liedausschnitte zuhören, die er ebenfalls bewerten kann. Diese Funktion befindet sich noch in der Testphase und soll in Zukunft den Kauf von neuen Musikstücken erleichtern.

Außerdem lädt MixZing fehlende Albencover selbstständig herunter und bietet Hintergrundinformationen zu Bands beziehungsweise Interpreten, sofern eine Verbindung zum Internet besteht und Material vorhanden ist. Zum Funktionsumfang des Mediaplayers gehören auch ein Equalizer sowie ein MP3-Tag-Editor, mit dem sich Informationen wie Interpret, Album, Titel oder Genre eines Songs hinzufügen und verändern lassen. In der kostenlosen Version steht dieser jedoch nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung. Für alle Facebook-Nutzer bietet MixZing die Möglichkeit, ihren Account mit der App zu verknüpfen und die Titel der gespielten Lieder dort zu veröffentlichen.

MixZing ist dank drei verschieden großer Widgets bequem vom Homescreen aus zu erreichen. Auf Wunsch ersetzt die App auch den Lock-Screen des Smartphones durch das eigene Widget. So muss nicht jedes Mal das Display entsperrt werden, um den nächsten Song auszuwählen. Praktisch: Mit wenigen Fingertipps wird ein gerade laufender Song zum Klingelton. Zu finden ist diese Funktion nach einem langen Druck auf das gewünschte Lied.

Das Einzige was den Musikgenuss etwas stört, sind die immer wieder auftauchenden Werbebanner. Wer sie loswerden möchte, muss das etwas überteuerte Upgrade für knapp fünf Euro im Market erwerben. Dann sind auch das Lock-Screen-Widget sowie der MP3-Tag-Editor uneingeschränkt nutzbar.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MixZing Media Player für Android: intelligente Playlisten, Equalizer und Tag-Editor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *