Panasonic Lumix DMC-FS30: Achtfach-Zoom-Digicam mit gutem Preisleistungsverhältnis

Die Panasonic Lumix DMC-FS30 kostet weniger als 150 Euro und bringt einen achtfachen optischen Zoom sowie eine HD-Videofunktion in einem kompakten Metallgehäuse mit. Ansonsten gibt es in diesem Preisbereich weder großartige Extrafunktionen noch besonders viele Einstellungsmöglichkeiten. Die Digicam ist eben mehr eine Schnappschusskamera als ein fotografisches Werkzeug. Wie sich die Automatik-Knipse in der Praxis schlägt, zeigt der Testbericht.

Eines vorweg: Wer sich eine Kompaktkamera mit einem 14-Megapixel-CCD-Sensor kauft, wird – egal, ob das Model 100, 150 oder 250 Euro kostet – im Dunkeln keine tollen Fotos schießen. Dafür sind die Pixel auf dem Chip einfach zu klein. Die Digicams eignen sich in erster Linie für Aufnahmen Tageslicht und für weitgehend statische Motive.

Design

Die Panasonic Lumix DMC-FS30 kommt schlicht und zurückhaltend daher. Das in vier verschiedenen Farben erhältliche Metallgehäuse sieht dennoch schick und edel aus. Die Kamera ist immer noch klein genug, um sie in einer Hosentasche unterzubringen. Für die Anschaffungskosten von 140 Euro fühlt sie sich vergleichsweise hochwertig an. Die Digicam liegt gut in der Hand.

Bei der Bedienung gibt es keine Überraschungen. Wer schon einmal eine Digicam in den Händen hatte, kann sofort losknipsen. Oben auf dem Gehäuse finden sich Ein/Aus-Schalter und Auslöser mitsamt Zoom-Ring. Zudem sitzt hier auch ein Knopf zum Aktivieren der intelligenten Automatik (iA). Das Aufnahmeprogramm wählt selbsttätig das zum aktuellen Motiv passendste Szenenprogramm und versucht, verschwommenen, unscharfen und über- beziehungsweise unterbelichteten Fotos entgegenzuwirken.

Das 2,7 Zoll große Display löst nur 320 mal 240 Bildpunkte auf. Nicht viel, aber viel mehr darf man in dieser Preisklasse allerdings nicht erwarten.
Das 2,7 Zoll große Display löst nur 320 mal 240 Bildpunkte auf. Nicht viel, aber viel mehr darf man in dieser Preisklasse allerdings nicht erwarten.

Natürlich könnte man sich darüber beschweren, dass es keine dedizierte Taste für die Videoaufnahme gibt. Aber die iA-Taste dient ja auch zum Wechseln zwischen jedem beliebigen Aufnahmemodus und der intelligenten Automatik. Wer jetzt hauptsächlich mit der Automatikfunktion fotografiert und einmal den Videomodus ausgewählt hat, der springt mit dem iA-Button immer zwischen Automatik-Foto- und Videoaufnahme hin und her.

Auf der Rückseite, an der rechten oberen Ecke des Bildschirms, gibt es einen Schieber zum Umschalten zwischen Aufnahme- und Wiedergabebetrieb. Darunter sitzen ein Mode-Button, ein Vier-Wege-Pad mit Menü/Set-Taste in der Mitte und ein Display– und ein Quick-Menü-Knopf. Die vier Richtungstasten des Vier-Wege-Pads dienen zum Navigieren durch die Menüs und gewähren einen schnellen Zugriff auf die Einstellungen von Belichtung, Blitz, Makromodus und Selbstauslöser.

Mit dem Menü/Set-Button lassen sich Auswahlen bestätigen und das Hauptmenü aufs Display bringen – hier finden sich sowohl aufnahmerelevante Parameter als auch grundlegende Einstellungen der Kamera. Ein Druck auf den Q.Menu-Knopf hingegen ruft ein Schnellmenü auf, das eine Hand voll für die Aufnahme wichtiger Optionen enthält – beispielsweise ISO-Empfindlichkeit und Belichtungsmessung.

Ein Druck auf die mit "iA" beschriftete Taste aktiviert die intelligente Automatik.
Ein Druck auf die mit „iA“ beschriftete Taste aktiviert die intelligente Automatik.

Rechts am Gehäuse gibt es ein kleines Türchen, das den einzigen Anschluss der Kamera beherbergt: einen kombinierten Micro-USB- und AV-Port. Die Fächer für Stromspeicher und Speicherkarte befinden sich hinter einer Klappe auf der Unterseite der Kamera. Die Akkulaufzeit ist mit 300 Fotos sehr ordentlich. Wenn man viel durch die Gegend zoomt und zahlreiche Videos einfängt, verkürzt sich der Wert jedoch entsprechend.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonic Lumix DMC-FS30: Achtfach-Zoom-Digicam mit gutem Preisleistungsverhältnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *