Das weiße, abgerundete Design mit dem grauen Bezugsstoff drückt Kultiviertheit aus – nicht Mittelmäßigkeit. Das stattliche Gewicht von 2,3 Kilogramm und die rückwärtigen Ansaugöffnungen geben bereits einen Hinweis auf seinen robusten Klang. Selbst die mitgelieferte Fernbedienung in iPod-Größe zeigt ein Maß an Aufmerksamkeit, das für diese Gerätekategorie und diesen Preisbereich selten ist. Und erst nach dem Ablegen von Vorurteilen wie denen unserer Kollegen kann man die Vorteile dieses erfrischend leistungsfähigen und erschwinglichen Produkts angemessen würdigen.

Design

Der überraschendste Design-Aspekt des Philips Fidelio DS8500 ist seine Tiefe von satten 14 Zentimetern. Für ein Gerät mit einer Breite von 42 Zentimetern und einer Höhe von knapp 16 Zentimetern ist das eine ganze Menge. Glücklicherweise tut Philips sein Bestes, um die Tiefe durch das Abrunden und Abschrägen der weißen Kunststoffrückseite zu verschleiern.

Ein weiteres interessantes Designelement ist die flexible, gefederte Dock-Verbindung, die selbst dann mit jedem neueren iPhone- oder iPod-Modell funktioniert, wenn das Gerät in einer klobigen Hülle steckt. Ein kleines Gummistück im Zentrum des Lautsprechergitters bildet eine Art Puffer, der ein angedocktes iPhone oder iPod vor den Vibrationen der Lautsprecher schützt.

Das Philips Fidelio DS8500 bietet einen für seinen Größe sehr guten Klang und hohe Lautstärkepegel, ist aber nicht einfach zu transportieren.
Das Philips Fidelio DS8500 bietet einen für seinen Größe sehr guten Klang und hohe Lautstärkepegel, ist aber nicht einfach zu transportieren.

Unterhalb der Dock-Verbindung findet man eine breite, metallische Lautstärke-Wippe mit Plus- und Minuszeichen an den Enden und einem geschmackvoll eingeätzten Philips-Logo in der Mitte. Wenn man mit der Hand in die Nähe dieser Wippe kommt, schaltet ein Annäherungssensor die Hintergrundbeleuchtung des Lautstärkereglers ein. Dieses Feature bietet zwar keinen echten praktischen Gegenwert, ist aber ein cooles Detail, dass das Fidelio weiter aufwertet.

Features

Von der Lautstärke-Wippe an der Front und einen Aux-Eingang auf der Rückseite abgesehen, gibt es am Fidelio DS8500 kaum erwähnenswerte Hardware-Features. Wer UKW-Radio, Bluetooth, Wecker oder Akku sucht, ist hier an der falschen Stelle.

Wie bereits erwähnt ist eine Fernbedienung im Lieferumfang enthalten, die beeindruckend viele Möglichkeiten für Menü-Navigation, Stummschaltung sowie Lautstärke- und Playback-Steuerung bietet. Die Fernbedienung ist zudem groß genug, dass sie nicht einfach auf Nimmerwiedersehen zwischen den Sofakissen verschwindet. Ihr Nachteil: Die Reichweite beträgt bestenfalls sieben Meter – nicht gerade der Brüller.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Philips Fidelio DS8500: iPhone- und iPod-Dock mit massivem Klang

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *