Apps Organizer für Android bringt Ordnung in den App-Verhau auf dem Homescreen

Sind viele Spiele und Anwendungen auf dem Android-Smartphone installiert, wird die Suche nach einer bestimmten App mit der Zeit immer mühsamer. Denn Googles mobiles Betriebssystem legt alle heruntergeladenen Programme in einem einzigen Menü ab, das mit der Zeit immer länger und unübersichtlicher wird. Eine Möglichkeit, die Liste zu sortieren, gibt es von Haus aus nicht.

Wer etwas Ordnung in seine App-Sammlung bringen möchte, sollte einen Blick auf die kostenlose Anwendung Apps Organizer werfen. Sie ermöglicht es, die Programme in unterschiedliche Kategorien einzuteilen und diese als Shortcuts auf dem Homescreen zu platzieren.

Unter dem Tab Label sind schon einige Rubriken wie Games, Tools oder Internet von den Entwicklern vorgegeben. Ein langer Fingertipp auf einen Eintrag ermöglicht es, die bestehende Kategorie umzubenennen oder auch ganz zu löschen. Die Icons lassen sich ebenfalls ändern. So hat der Anwender beispielsweise die Möglichkeit, selbst geschossene Fotos als Symbole zu verwenden. Außerdem unterstützt die App Icon-Packs, die zuhauf im Market zu finden sind.

Die bestehenden Gruppen lassen sich durch eigens angelegte Kategorien ergänzen. Die entsprechende Funktion findet sich im Menü unter dem Punkt Neues Label. Wer den Apps Organizer frisch installiert hat, weist seine installierten Programme am besten über den Label-Tab den einzelnen Kategorien zu. Nach einem langen Fingertipp hakt er unter Wähle Apps einfach die entsprechenden Anwendungen an. Eine App lässt sich übrigens auch in mehrere Rubriken einteilen.

Um die Labels auf dem Homescreen zu platzieren, tippt der Android-Nutzer wie gewohnt auf eine freie Fläche des Displays und wählt unter Verknüpfungen den Punkt Apps Organizer aus. Praktisch: Die am häufigsten benutzen Programme lassen sich als Favoriten markieren. So tauchen sie in ihren jeweiligen Kategorien immer an erster Stelle auf. Ein Klick auf den kleinen Stern filtert zudem die Favoriten einer Gruppe heraus.

Zwar besteht auch ab Werk bei Android die Möglichkeit, Verknüpfungen bevorzugter Apps auf dem Homescreen abzulegen – doch irgendwann reicht der Platz einfach nicht mehr aus. Vor allem wer viele Widgets nutzt, bekommt mit dem Apps Organizer einen nützlichen Helfer, um etwas Platz und Ordnung auf dem überfüllten Bildschirm zu schaffen. Außerdem erspart man es sich, jedes Mal durch das ellenlange App-Menü zu scrollen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apps Organizer für Android bringt Ordnung in den App-Verhau auf dem Homescreen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *