Winamp für Android: Update mit neuer Pro-Variante und Mac-Synchronisation

Der Musik-Player Winamp ist unter den MP3-Fans ein beliebter Klassiker. Die Version für Smartphones mit Googles mobilem Betriebssystem hatte bis dato schon ein paar nette Funktionen im Gepäck und war vor allem für Smartphone-Besitzer interessant, die die Desktop-Variante auch auf ihrem Windows-Rechner nutzen. Denn das Highlight der mobilen Ausführung ist ohne Zweifel die Möglichkeit, die am PC gespeicherte Musiksammlung nicht nur über eine USB-Verbindung, sondern auch bequem per WLAN mit dem Android-Smartphone zu synchronisieren. Ist die neueste Version der Desktopvariante auf dem Windows-Rechner installiert und in den Einstellungen der Android-App die Option Wi-Fi Sync aktiviert, wird das Smartphone automatisch erkannt und findet sich in der Medienbibliothek unter dem Menüpunkt Geräte wieder. Per Klick lassen sich dann alle Songs oder nur ausgewählte Titel und Alben blitzschnell auf das Mobiltelefon übertragen oder vom Handy auf den PC kopieren.

Das neueste Update der Android-Variante des Winamp-Players lässt nun auch Apple-Nutzer nicht mehr im Regen stehen und erlaubt es ihnen, Songs auch mit einem iMac oder einem MacBook zu synchronisieren. Damit das Übertragen der Songs klappt, müssen Mac-Nutzer die aktuelle Beta-Version für Apple-Geräte installiert haben. Dann lassen sich die Lieder von iTunes in Winamp importieren und mit dem Android-Smartphone abgleichen. Allerdings befindet sich diese Feature noch in der Entwicklungsphase und funktioniert noch nicht ganz reibungslos.

Außerdem gibt es nun eine Pro-Version der Android-Variante, die den Musik-Player um einige Funktionen erweitert, die man bisher vermisst hatte. Sie stattet Winamp für Android beispielsweise mit einem Zehn-Band-Equalizer aus, um klanglich noch etwas mehr herauszukitzeln. Außerdem bringt sie einen Crossfader mit, der zwei Musikstücke ineinander überlaufen lässt, unterstützt Gapless-Playback sowie Replay-Gain und spielt nun auch Musik im FLAC-Format ab. Darüber hinaus lässt sich die Musiksammlung in der Bezahl-Version auch nach Ordnern sortiert durchstöbern. Die Pro-Variante kostet rund 3,60 Euro. Sie ist über die kostenfreie Version per In-App-Payment zu haben und kommt dann natürlich auch ohne Werbung.

Aber auch der kostenlose Winamp-Player ist für einen ungetrübten Musikgenuss gewappnet und hat alle gewohnten Funktionen mit an Bord. Die Musiksammlung lässt sich entweder nach Interpreten, Alben, Titeln oder Genre sortiert durchstöbern oder nach Schlagwörtern durchsuchen. Per Fingertipp spielt der Anwender einzelne Songs ab, reiht sie in die temporäre Playlist ein oder fügt sie einer schon vorher gespeicherten Wiedergabeliste hinzu. In welcher Reihenfolge die Lieder dann angeordnet sind, lässt sich auch noch im Nachhinein leicht bearbeiten. Tippt der Anwender auf das kleine Symbol, das sich vor jedem Liedtitel befindet, kann er den Song bequem an eine beliebige Position in der Wiedergabeliste ziehen.

Während des Abspielens zeigt Winamp das zugehörige Albencover an – zumindest, wenn es schon auf dem Smartphone gespeichert ist. Fehlende Cover lassen jedoch immer noch nicht herunterladen. Außerdem kann der Smartphone-Besitzer Informationen zu Sänger oder Bands abrufen – zum Beispiel die Discographie – oder via Youtube nach Auftritten suchen. Zudem scrobbelt die Android-App die Musiktitel an Last.fm und ist dank eines Widgets auch bequem vom Homescreen aus zu erreichen. Auf Wunsch ersetzt die App auch den Lock-Screen des Smartphones durch das eigene Widget. So lässt sich Winamp steuern, ohne das Display entsperren zu müssen. Praktisch: Per Verknüpfung lassen sich auch direkt Wiedergabelisten auf dem Homescreen platzieren.

Wer seine eigene Musiksammlung einmal satt hat, kann mit Winamp für Android auch auf unzählige Shoutcast-Streams zugreifen und sich je nach Musik-Geschmack in eine der Stationen einklinken. Wer einen passenden Stream gefunden hat, kann ihn dann natürlich als Favorit abspeichern, damit er nicht wieder verloren geht. Wem das an Auswahl noch nicht genug ist, der hat zudem die Möglichkeit, mit Winamp auf zahlreiche kostenlose Musikstücke und Alben zuzugreifen, sie anzuhören und gegebenenfalls sogar herunterzuladen.

Damit ist Winamp für Android nicht nur eine praktische Ergänzung für all diejenigen, die den Player auch auf ihrem Rechner nutzen, sondern auch für alle anderen einen Blick wert.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Winamp für Android: Update mit neuer Pro-Variante und Mac-Synchronisation

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *