Gerüchte um Nachfolger von Samsung Galaxy S: i9200 S2 mit Dual-Core und Super-AMOLED2

Samsung Galaxy S2 i9200Eigentlich gehen bereits seit der Präsentation des Samsung Galaxy S im Sommer die Gerüchte um – das ja eigentlich noch so taufrische Android-Flaggschiff soll einen Nachfolger bekommen. Kein Wunder eigentlich, es gibt ja auch regelmäßig ein neues iPhone. Aber beim Galaxy S2 (oder i9200) wollen die Koreaner zeigen, was sie draufhaben.

Eine russische Webseite hat nun weitere Informationen zum Über-Galaxy veröffentlicht. Demnach soll das Gerät mit einem 4,3-Zoll-Display ausgestattet sein – und damit von derzeit 4,0 Zoll leicht auf die Diagonale von HTCs neuem Androiden Desire HD anwachsen. Die Gerüchte besagen darüber hinaus, dass hier erstmals die Nachfolgetechnologie der Super-AMOLED-Panels zum Einsatz kommen soll. Das ist durchaus realistisch – wie CNET.de kurz nach der Vorstellung des ersten Smarpthones mit Super-AMOLED-Display, dem Samsung Wave, in Erfahrung bringen konnte, ist die neue Technik bereits in der Entwicklung. Was wir nicht bestätigen können, aber durchaus für glaubwürdig halten, ist die in den diversen Blog-Beiträgen rund um den Galaxy-S-Nachfolger genannte Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln.

Zur weiteren genannten Ausstattung gehört ein 2-GHz-Prozessor. Wir vermuten hier allerdings eher eine Dual-Core-CPU mit zweimal 1,0 oder 1,2 GHz. Eine weitere Premiere gibt’s bei der Videoaufnahme: Die 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des Galaxy S2 soll Clips in Full-HD-Auflösung (1920 mal 1080 Pixel) auf die Speicherkarte bannen. Bislang ist bei Mobiltelefonen bei der sogenannten HD-ready-Auflösung Schluss (1280 mal 720 Pixel).

Als gesetzt gelten die übrigen Ausstattungsmerkmale – Quad-Band-GSM, UMTS samt HSPA, Bluetooth 3.0 und WLAN nach 802.11n, Micro-USB-Anschluss, Klinkenbuchse und microSD-Speicherkartenslot. Ob wir darüber hinaus in den Genuss der angegebenen Speicherausstattung von 32 GByte plus 4 GByte fürs System kommen, werden wir sehen – in Anbetracht der Erweiterungsmöglichkeit per Speicherkarte dürften diese Werte den Preis des ohnehin nicht gerade als Schnäppchen durchgehenden Smartphones massiv in die Höhe treiben.

Auf der Softwareseite kommt beim Galaxy S2 die neue Version von Googles Android-Betriebssystem zum Einsatz, die auf den Namen Gingerbread hört – und in diesen Tagen fertig werden soll. Ob sie die Versionsnummer 2.3, 2.5 oder 3.0 bekommt, steht noch nicht fest. In Anbetracht der mit Gingerbread überarbeiteten Benutzeroberfläche können wir gespannt sein, ob die Koreaner wieder ihr eigenes TouchWIZ-Interface installieren oder auf den Google-Standard zurückgreifen. Wir tippen auf ersteres.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerüchte um Nachfolger von Samsung Galaxy S: i9200 S2 mit Dual-Core und Super-AMOLED2

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *