Linpack für Android: Geschwindigkeitstest für HTC Desire, Nexus One & Co.

Seit Anfang 2009 mit dem T-Mobile G1 das erste Android-Smartphone in Deutschland auf den Markt kam, hat sich einiges getan. Nicht nur Googles Betriebssystem ist um Längen besser geworden, sondern auch die Auswahl an Android-Mobiltelefonen ist dank Herstellern wie HTC, LG, Samsung oder Sony Ericsson um ein Vielfaches größer als noch vor eineinhalb Jahren. Doch welches der vielen neuen Geräte und Modelle ist denn nun eigentlich das schnellste und vor allem: Wie schlägt sich das eigene Mobiltelefon im Vergleich mit anderen Smartphones? Eine Antwort auf diese Frage hat die App Linpack für Android.

Das kostenlose Benchmark-Tool misst die Geschwindigkeit des im Android-Smartphone verbauten Prozessors anhand der Zeit, die das System für die Lösung eines linearen Gleichungssystems benötigt. Das Ergebnis des Tests wird in MFLOPS – zu Deutsch: in ausgeführten Gleitkomma-Operationen pro Sekunde – dargestellt. Je höher der Wert ist, desto schneller arbeitet die CPU. Wer das Maximum aus seinem Smartphone herausholen möchte, sollte zuvor alle Prozesse und Anwendung schließen, die das Mobiltelefon ausbremsen.

Ist der Benchmark beendet, hat der Nutzer per Fingertipp auf den Save-Button die Möglichkeit, sein bestes Testresultat abzuspeichern und sich in die über 50.000 Geräte umfassende Rangliste einzutragen. Übermittelt der Smartphone-Besitzer sein Ergebnis an die Webseite der Entwickler, bekommt er auch gleich seine Platzierung auf dem Display zu sehen. Unter Top Devices erhält er zudem einen Überblick über die Testwerte anderer Nutzer. Von T-Mobile G2, über HTC Desire bis zum Samsung Galaxy S sind zahlreiche Modelle vertreten. Wer einen Blick auf die zehn schnellsten Geräte wirft, sollte sich nicht wundern, wenn das eigene Testergebnis niedriger ausfällt. Diese hohen Ergebnisse sind fast nur durch Custom-ROMs und durch Übertakten der Prozessoren zu erzielen. Ebenfalls entscheidend ist die Version des installierten Android-Betriebssystems. Bei wem noch nicht das neueste Update mit dem Spitznamen Froyo angekommen ist und wer noch mit 2.1 oder niedriger arbeitet, bekommt den Geschwindigkeitsunterschied deutlich zu spüren.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linpack für Android: Geschwindigkeitstest für HTC Desire, Nexus One & Co.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *