Schon im Test: Smartphone HTC Desire Z mit Android 2.2 und Tastatur

Mit dem Desire Z bringt HTC ein Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur auf den Markt, das sich auch deswegen vor allem an mobile Vieltipper, Social Networker und Mobile-Mailer richtet. Die Hardware ist mit großem Touchscreen-Display, UMTS, WLAN, GPS & Co. auf höchstem Niveau, und mit der neuesten Version der HTC-eigenen Sense-Oberfläche kommen Funktionen wie Fernwartung oder kostenloses Offline-Kartenmaterial für die Orientierung im Ausland. Wir haben den neuen Androiden bereits ausführlich getestet.

Eigentlich kaum zu glauben, aber es ist gerade einmal gut eineinhalb Jahre her, als T-Mobile in Deutschland den Verkauf des ersten Android-Smartphones Google G1 startete. Das Gerät war ab Anfang Februar 2009 exklusiv bei der Telekom erhältlich und wurde von HTC im Google-Auftrag gebaut. Neben einem Touchscreen verfügt der Ur-Android auch über eine Hardware-QWERTZ-Tastatur, die unter einem bislang einmaligen Schwenk-Mechnismus verborgen ist.

Android ist inzwischen deutlich reifer geworden – und wackelt schon massiv am iPhone-Thron. In den USA werden gar bereits mehr Smartphones mit Google-Betriebssystem an den Mann gebracht als Apple-Handys. Das frisch vorgestellte Desire Z ist nun der zweite Android von HTC, der mit einer echten Tastatur ausgestattet ist, und betritt damit einen bis dato etwas vernachlässigten Markt: Ansonsten hat nur Motorola in Deutschland Google-Phones für Vieltipper im Angebot, und das Flaggschiff Milestone ist inzwischen gut ein Jahr alt – und damit schon fast ein Dinosaurier im schnelllebigen Markt der mobilen Kommunikationsapparate.

Zurück zum Desire Z. Das Gerät soll gerade noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auf den deutschen Markt kommen. Wir vermuten, dass es ab Anfang Dezember zu haben sein wird. Potentielle Interessenten müssen allerdings noch etwas darauf hoffen, dass der Hersteller bis dahin seine derzeitigen Lieferschwierigkeiten in den Griff bekommen hat.

Design

Wer den Tastatur-Androiden auf den Tisch legt und von oben betrachtet, meint fast, eine Mischung aus den ebenfalls von HTC produzierten Brüdern Nexus One und Desire zu sehen. 3,7-Zoll-Touchscreen wie bei den beiden anderen, darunter Soft-Touch-Tasten für Home, Menü, Zurück und Suchen wie beim Nexus, darunter ein optischer Sensor im Stil des Desire. Naja, fast zumindest, denn der digitale Trackball-Ersatz sieht eher aus wie das entsprechende Eingabeinstrument der aktuellen Blackberrys. Aber das Prinzip ist das Gleiche.

Oberhalb der Anzeige gibt es eine relativ breite Aussparung in der Echtglasscheibe, die hinter einem Drahtgitter den Lautsprecher des Handys verbirgt. Um den Touchscreen zieht sich ein Rahmen aus geschliffenem Aluminium. Nur unten kommt auch Kunststoff zum Vorschein – hier dunkelgrau und wie derzeit bei HTC üblich gummiert.

Größer wird der Unterschied zwischen den drei Androiden dann schon beim Blick von der Seite: Das Desire Z überragt seine beiden Brüder um etwa 3 Millimeter in der Höhe. Eigentlich nicht viel, 3 Millimeter – etwas mehr als ein Haustürschlüssel, eine Euro-Münze oder eine SD-Speicherkarte. Aber wenn es um die Dicke eines Smartphones geht, sind 3 Millimeter schon eine halbe Welt. Da sieht das Z doch gleich ganz schön klobig aus, zumal Desire und Nexus aufgrund der stärker abgerundeten Ecken noch etwas kompakter wirken, während das neue Modell recht kantig rüberkommt. Aber das ist nun mal der Preis für eine Hardware-Tastatur, und in der Praxis empfinden wir die Abmessungen nicht als sonderlich störend. Wer sein Smartphone allerdings in eine enge Jeans-Tasche stopfen möchte, kommt hier wohl schnell an die Grenzen von Stoff, Mode und Design.

Auf der rechten Geräteseite zieht sich ein dünner Spalt durch die beiden Hälften des Tastatur-Desire. Unten sitzt der zweistufige Auslöser für die Kamera im Alu-Look, darunter befindet sich ein etwas größerer Schieber, der den Akkudeckel auf der Rückseite entriegelt. Dass die beiden Elemente auf dieser Höhe angebracht sind, ist übrigens kein Problem: Der Kamera-Auslöser lässt sich problemlos und eindeutig mit dem Zeigefinger ertasten, und die Wahrscheinlichkeit, versehentlich den falschen Knopf zu drücken, ist äußerst gering.

Die linke Geräteseite wird ebenfalls von einem dünnen Spalt getrennt. Oben hat HTC die obligatorische Wippe zur Regelung der Lautstärke untergebracht. Die Taste lässt sich mäßig gut erfühlen, und auch der Druckpunkt überzeugt nicht vollkommen. Beim Telefonieren in lauten Umgebungen hat man keine Probleme, die Stimme des Gesprächspartners lauter ins Ohr rufen zu lassen, aber wenn das Gerät sein Dasein als MP3-Player in der Hosentasche fristet, ist das Regeln der Lautstärke hier nicht ganz so komfortabel wie beispielsweise beim Wippschalter des Nokia N8. Im Vergleich zum Desire HD von HTC ist die Wippe beim Z besser ausgeführt. Etwas untypisch ist die Micro-USB-Buchse zum Laden des Akkus und zum Übertragen von Daten, die der Hersteller ebenfalls auf der linken Seite untergebracht hat – die meisten anderen HTC-Phones haben den Anschluss auf der Unterseite. Der Grund für diese Entscheidung ist aber einleuchtend, wenn man das Smartphone mit ausgeklappter Tastatur beim Laden benutzen möchte: Dann stört das Kabel nicht.

Neueste Kommentare 

41 Kommentare zu Schon im Test: Smartphone HTC Desire Z mit Android 2.2 und Tastatur

  • Am 9. November 2010 um 20:46 von Manu

    Tastatur
    Guter Test, mich würde interessieren wie sich das Handy allgemein und vor allem die Tastatur des Desire Z’S im Vergleich zum Hauptkonkurrenten Motorola Milestone 2 verhält?

    Gruß, Manu

    • Am 10. November 2010 um 11:52 von Daniel Schraeder

      AW: Tastatur
      Hallo Manu,

      ich habe bereits ein Milestone 2 angefordert, um die beiden Geräte direkt zu vergleichen. Eine entsprechende Story gibt’s demnächst auf CNET.de

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

      • Am 10. Januar 2011 um 20:35 von Ben

        AW: AW: Tastatur
        Hi,
        gibt es jetzt schon einen Vergleichstest zum Milestone 2?

        Gruß, Ben

        • Am 18. Januar 2011 um 19:05 von Ben

          AW: AW: AW: Tastatur
          hab gesucht aber leider nicht gefunden,
          würd mich über nen link freuen, wenn ihr schon getestet habt:)

  • Am 10. November 2010 um 11:18 von Andreas

    Preis?
    Warum ist der Preis bei diesem Gerät ein Negativpunkt und bei dem viel zu großen Brocken Desire HD, der nochmal 50€ mehr kostet, nicht?

    • Am 11. November 2010 um 19:30 von Daniel Schraeder

      AW: Preis?
      Hallo Andreas,

      guter Punkt – konsequenter Weise müssten wir das dem Desire HD auch ankreiden. Ich werde die tatsächlichen Endkundenpreise bei der Markteinführung beobachten und das dann gegebenenfalls ändern.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 10. November 2010 um 16:32 von Julian

    Liefertermin
    Hallo,

    mich würde vor allem mal interessieren, wann das Gerät endlich ausgeliefert wird!!! Es scheint absolut keine Informationen zu geben. Dagegen findet man jetzt WM7 Telefone überall, steckt da System dahinter?

    Wann kann ich das Gerät denn endlich in Deutschland kaufen?

    • Am 11. November 2010 um 19:31 von Daniel Schraeder

      AW: Liefertermin
      Hallo Julian,

      da HTC derzeit aber offensichtlich Lieferschwierigkeiten hat, wäre ich mit konkreten Angaben etwas vorsichtig. Die Auslieferung des Desire Z ist wohl für Anfang Dezember geplant.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 10. November 2010 um 21:17 von Stephan

    Vergleich Desire – Desire Z
    Hallo,

    sehr schöner Test!
    Ich bin bereits Besitzer des Desire, jedoch vermisse ich eine Hardwaretastatur (mein altes E71 hatte eine ziemlich gute).
    Im Vergleich zum Desire möchte ich gern wissen:
    1) bietet das Desire Z ebenfalls Live-Hintergründe?
    2) ist das Desire Z fit für ein Update auf Android 2.3/3.0? Ich weiß, dass die genauen Spezifikationen von Android 2.3/3.0 noch nicht fest stehen, allerdings würde ich mich über eine Einschätzung Ihrerseits freuen.

    Vielen Dank!
    Stephan

    • Am 11. November 2010 um 19:37 von Daniel Schraeder

      AW: Vergleich Desire – Desire Z
      Hallo Stephan,

      ja, Live-Hintergründe gibt’s auch beim Desire Z. Diese Funktion wurde mit der Android-Version 2.1 eingeführt.

      Zum Gingerbread-Update lässt sich tatsächlich noch nicht so viel sagen. Scheinbar soll eine 1-GHz-CPU Grundvoraussetzung für die nächste Android-Version sein, die das Desire Z ja nicht hat. In unseren Benchmarks ist es aber nicht langsamer als das Desire mit 1-GHz-Prozessor – was dann tatsächlich ausschlaggebend ist, werden wir sehen.

      Für etwas kritischer in puncto Update erachte ich aber das neue User-Interface der nächsten Android-Version. HTC wird sich Sense wohl nicht ohne weiteres nehmen lassen, und ob und wie aufwändig die Integration der Oberfläche bei Gingerbread möglich sein wird, können wohl nur die HTC-Entwickler beantworten. In der Vergangenheit hat HTC aber eigentlich jedes seiner Android-Phones einmal aktualisiert – bis auf das Tattoo, iirc.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

      • Am 12. November 2010 um 19:31 von luman

        AW: AW: Vergleich Desire – Desire Z
        Hallo!

        Schöner Test, freu mich schon auf das Desire Z.

        Das mit der GHz-Anzahl soll aber nur ein Gerücht sein. Das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, dass 1GHz benötigt werden. Die neuen Prozessoren sind ja quasi gleich schnell, wie auch im Test beschrieben wird.

        Korrigiert mich aber bitte falls ich falsch liegen sollte.

        Luman

  • Am 11. November 2010 um 10:15 von Matze

    Erscheint am…?
    Schöner Test. Nur wird das Erscheinungsdatum nicht genannt.

    • Am 11. November 2010 um 19:38 von Daniel Schraeder

      AW: Erscheint am…?
      Hallo Matze,

      das Gerät soll Anfang Dezember auf den Markt kommen.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 11. November 2010 um 23:28 von Kevin

    Tastatur/Bildschirmrotation
    Hallöchen,

    mich würden 2 Dinge interessieren:

    1) Wird zum Schreiben beim Desire Z zwingend die Hardware-Tastatur benötigt, oder ist auch eine Softwaretastatur integriert?

    2) Dreht sich das Bild wenn man das Z um 90° dreht (z.B. im Internet-Browser)? oder dreht sich das Bild nur wenn die Tastatur ausgeklappt wird?

    Grüße

    Kevin

    • Am 16. November 2010 um 11:28 von Daniel Schraeder

      AW: Tastatur/Bildschirmrotation
      Hallo Kevin,

      es gibt auch die bekannte, virtuelle HTC-Android-Tastatur, die beim Antippen eines Textfeldes erscheint – man muss das Desire Z also nicht aufklappen, um nur kurz ein paar Zeichen einzutippen. Und ja, der Display-Inhalt dreht sich auch ohne Aufklappen mit 😉

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

    • Am 16. November 2010 um 17:13 von psy

      AW: Tastatur/Bildschirmrotation
      1. Ja, wenn die Tastatur nicht aufgeschoben ist, wird die Standard Tastatur von Android/Sense eingeblendet.
      2. Ja, das Bild dreht sich sobald man das Telefon 90° dreht und es etwas nach vorn neigt. Auch ohne Ausziehen von Tastatur.

  • Am 14. November 2010 um 17:44 von Udo

    Tastatur
    Kevins Frage interessiert mich auch.

    Das Desire Z macht ja an sich einen sehr guten Eindruck, nur wenn ich jedes Mal wenn ich surfe die Tastatur aufklappen muss um was in die Adresszeile zu tippen stelle ich mir das dooch ein bischen nervig vor. Unter den technischen Details auf htc.com steht nur Hardwaretastatur, aber vielleicht gibts da ja auch ne andere Lösung.

    Ansonsten wäre das ein super Smartphone, dessen Leistungssteigerung endlich mal nicht mit einem gleichzeitig größerem Gerät einher geht.

    Wäre super wenn jemand eine Antwort parat hätte.

    Merci, Udo

  • Am 15. November 2010 um 10:07 von Udo

    Tastatur
    Moin,

    Kevins Frage bzgl. der Tastatur interessiert mich auch. Auf htc.com steht unter technischen Details lediglich eine Hardware Tastatur, die Frage ist nun, ob ich auch beim surfen, d.h. passwort eingaben, adress-eingaben etc. auch jedes mal die tastatur ausklappen muss, oder ob es da eine andere Lösung gibt.

    Gruß, Udo

    • Am 16. November 2010 um 11:29 von Daniel Schraeder

      AW: Tastatur
      Hi Udo,

      das sollte ja jetzt geklärt sein – siehe oben 😉

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

    • Am 16. November 2010 um 18:36 von killer

      AW: Tastatur
      Es gibt natürlich auch eine OnScreen QWERTZ !

      Hatte es gestern in der Hand und kann es bestätigen dafür sorgt Android .
      Und das Bild dreht sich natürlich auch ohne die Tastatur zu öffnen .

      Das sind selbstverständliche Dinge Leute !!!

  • Am 17. November 2010 um 19:51 von Gandary Yim

    displaydrehung
    mich interessiert ob sich das display auch auf dem homescreen von android/htc sense dreht, ohne dass die tastatur heraus gezogen ist. oder bezieht sich das nur auf geöffnete anwendungen, wie z.B. internet oder galerie?

    • Am 18. November 2010 um 10:47 von Daniel Schraeder

      AW: displaydrehung
      Hallo,

      gute Frage 😉 Tatsächlich ist es so, dass sich der Homescreen nur dann neu anordnet, wenn man die Tastatur ausklappt. Nur andere Apps wie Browser, Galerie & Co. drehen sich auch sonst mit.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 19. November 2010 um 20:22 von twixmix

    Auslieferung…
    ich hab heute mein desire z erhalten, habs mitte oktober vorbestellt, somit hat htc mit der auslieferung begonnen!
    bin so weit voll und ganz mit dem handy zufrieden.
    empfinde es um längen besser als mein motorola milestone.

    gruß tristan

  • Am 20. November 2010 um 14:17 von Kim

    Ausrichtung
    Ich glaube, euch ist ein kleiner Fehler unterlaufen:
    Um das Desire Z im Querformat zu benutzen, und die Tastatur auszuklappen, müssen die Softbuttons auf der _rechten_ Seite sein. Hat mich gleich stutzig gemacht.
    Danke für das informative review!

    • Am 25. November 2010 um 12:00 von Daniel Schraeder

      AW: Ausrichtung
      Hallo Kim,

      völlig richtig! Vielen Dank für den Hinweis!

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 20. November 2010 um 16:59 von Gandary Yim

    gingerbread
    hallo,
    ich würde gerne wissen, ob sich das desire Z auf android 3.0 updaten lässt, wenn man es wegen der mindestanforderung von 1 Ghz übertakten sollte. ob es wegen htc sense überhaupt updatebar ist, wie oben erwähnt, ist relativ irrelevant. da es in diesem falle auch nicht möglich wäre das desire HD zu updaten. und dann ist es mir eh egal ob es nun 800 oder 1000 Mhz hat… Un dies sind die beiden Geräte zwischen denen ich schwanke.
    Ach und eine frage noch zur tastatur: ich bin mit der onscreen tastatur eigentlich ganz zufrieden auf dem wildfire. meine vorstellung ist es die tastatur des desire Z für spiele zu nutzten. geht das?

    Vielen dank im Voraus

    LG

    • Am 22. November 2010 um 16:02 von Joe

      AW: gingerbread
      Die Frage nach Gingerbread wurde bereits zuvor angeschnitten und leider nicht ganz korrekt beantwortet:

      Es gab Gerüchte, dass Gingerbread eine CPU mit 1GHz Takt voraussetzt. Google hat inzwischen jedoch wiederholt klargestellt, dass dies KEINE zwingende Anforderung, sondern lediglich eine Empfehlung sei. Da die CPU (in Kombination mit der starken Grafikeinheit) bessere Resultate als die 1GHz Snapdragon CPU (Prozessor des Nexus One, Desire u.v.m.) erzielt, wird es daran nicht scheitern.

      Überdies ist die CPU des Desire Z (Qualcomm MSM 7230) offiziell bis 1GHz spezifiziert. Wer technikaffin ist, kann auf einem gerooteten Gerät die CPU auch selbst hochtakten. Bis 1GHz ist dies in jedem Fall unproblematisch, einzelne Nutzer haben den Takt auch bereits bis auf 1,9GHz erhöht.

      Man kann daher davon ausgehen, dass Gingerbread auch für das Desire Z erhältlich sein wird – sofern HTC sich die Mühe einer Umsetzung macht.

    • Am 22. November 2010 um 16:03 von Joe

      AW: gingerbread
      Und noch eine Anmerkung: Gingerbread wird Android 2.3 werden, nicht 3.0.

      • Am 25. November 2010 um 12:30 von Daniel Schraeder

        AW: AW: gingerbread
        Hallo Joe,

        vielen Dank für die Beantwortung der Frage :-)

        Ich ergänze nur eine Kleinigkeit, wobei es sich dabei nicht um Fakten, sondern um eine persönliche Einschätzung handelt: Ich vermute, dass HTC sich mit der Einführung von Gingerbread Zeit lassen wird – denn ohne Weiteres wird man nicht auf Sense verzichten wollen, denn schließlich ist die Oberfläche (samt aller zugehöriger Extras) einer der Punkte, die die HTC-Smartphones von der Konkurrenz unterscheiden.

        Beste Grüße
        Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 25. November 2010 um 13:09 von Yannik

    Desire Z oder Iphone 4
    Hallo Daniel.
    Ich schwanke schon länger zwischen dem desire z und dem iphone 4. ich kenne leider niemanden der ein solches gerät besitzt, aber viele die behaupten, dass das iphone unschlagbar wäre. wie schneidet das desirez deiner meinung nach im direkten vergleich ab bzw für welches handy würdest du dich entscheiden beim kauf?

    danke schon mal im voraus : )

    • Am 8. Dezember 2010 um 16:31 von Daniel Schraeder

      AW: Desire Z oder Iphone 4
      Hallo Yannik,

      puh, schwere Entscheidung :-) Beide Geräte gehören eindeutig zur Smartphone-Oberklasse. Android ist vielleicht etwas fummeliger, bietet aber mehr Möglichkeiten – und im Falle des Desire Z auch eine Hardware-Tastatur. Das iPhone hingegen ist stylisch, funktioniert Out-of-the-Box vielleicht ein Stück besser, bringt mit iTunes eine Synchronisierungssoftware mit… und so weiter.

      Vielleicht hilft das ja schon ein Stück weiter… Ansonsten kann ich immer nur empfehlen, die Geräte einmal selbst in die Hand zu nehmen. Technisch sind sie beide auf hohem Niveau, aber im Detail gibt es einfach viele Unterschiede, von denen ganz viel einfach auch Geschmackssache ist. Die Synchronisierung per iTunes beispielsweise macht das Leben sicherlich einfacher, aber manch einer verwaltet seine Songs lieber selbst in Form von MP3-Dateien selbst in Ordnern auf seiner Festplatte…

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 2. Dezember 2010 um 01:23 von sam

    desire z oder samsung galaxy s
    hi daniel!

    tolles rewiew erstmal =)

    desire z oder galaxy s? ich habe in verschiedenen foren nach einer antwort auf diese frage gesucht, und würde gerne deine fachmännische meinung dazu erfahren.

    die physische tastatur des desire z ist für mich kein kaufgrund, aber ein nettes plus. mich interessieren eher die unterschiede in der foto/videoqualität und soundqualität(über kopfhörer)- dazu habe ich gelesen, dass das desire z in diesen belangen die nase vorn haben soll. das display widerum soll ja beim galaxy s besser sein.. kannst du angaben machen zur spieletauglichkeit bzw. zur performance bei rechenintensiven apps? das galaxy s hat ja die stärkere hardware, aber das desire z soll seine 800 mhz wohl auch sehr gut nutzen..

    naja das wird wohl eine schwierige entscheidung, welche du mir aber vl etwas leichter machen kannst?

    lg
    sam

    • Am 8. Dezember 2010 um 16:23 von Daniel Schraeder

      AW: desire z oder samsung galaxy s
      Hallo Sam,

      zwei tolle Geräte mit vielen Unterschieden :-) In der Tat, das Display ist beim Galaxy S zumindest beeindruckender, wenn nicht unbedingt besser. Farben und Kontraste sind besser, schärfer bei der Darstellung von Text ist aber das Desire-Display (Stichwort: PenTile-Matrix des OLED, einfach mal Google bemühen). Die Kamera ist bei HTC üblicherweise eher schwach und kann auch beim Desire Z nicht wirklich überzeugen – viel besser ist die des Galaxy S aber auch nicht. Vor allem gibt es hier auch keine Foto-LED.

      Derzeit sind beide Geräte in der Lage, alle von mir ausprobierten Spiele flüssig und hübsch darzustellen. Insgesamt dürfte das Galaxy S in diesem Punkt ein Stück besser abschneiden. Das wird wohl erst im nächsten Jahr wirklich relevant, wenn die dann aufkommenden Dual-Core-Smartphones deutlich mehr leisten – und die Apps diese Leistung früher oder später auch einfordern werden.

      Am besten nehmen Sie die beiden Geräte selbst einmal im Handy-Shop in die Hand und lassen sie auf sich wirken. Die Oberflächen, die Materialauswahl und diverse Details unterscheiden sich schon stark voneinander, aber vieles davon ist eben Geschmackssache – so ist das Galaxy S ein gutes Stück leichter und aus Kunststoff gefertigt, das Desire Z wiegt deutlich mehr, zeigt aber Metall… und so weiter.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 7. Dezember 2010 um 01:07 von r3dbull

    eindeutig desire Z
    hi,

    bin seit ca. einer Woche stolzer Besitzer des Desire Z’s x)

    ich muss sagen… ich bin noch mehr geflasht als vorher angenommen.
    Das Handy ist echt der Hammer!!! Was man hier leider in der Bewertung vergessen hat ist die einzigartige HTC Sense Oberfläche.
    Die Kameraqualität ist vllt nicht die beste aber es reicht alle male aus.

    Von der Prozessorleistung… ok 800 MHz klingen wenig, aber der neue Chipsatz arbeitet schneller als manch andere (oder ältere ) 800 MHz Modelle.

    Eine 1+ würde ich nicht geben, denn dazu müsste es das Perfekte Gerät sein.
    Das Gewicht und die dicke des Geräts spielen klar eine rolle, aber ich habe mich nach einer Woche dran gewöhnt und jetzt finde ich es garnicht mehr so schlimm. Komme besser damit zurecht. Man weiss das man was in der Hand hält und das was drinne ist 😉

    Also eine 1 und ein halbes plus ;)))))

  • Am 7. Dezember 2010 um 18:46 von David

    Kamera
    Ein paar Testbilder oder ein Testvideo der Kamera wären auch sehr interessant.

  • Am 12. Dezember 2010 um 22:57 von Jutta

    Amoled
    Ich habe folgenden Kommentar auf eBay gesehen: "it overheated 5-6 times per day, and would get stuck in boot loops where the only way to stop it was to remove the battery. Look around on the web, this is a common problem amongst the AMOLED Desires."
    Weiß jemand was darüber? Sind alle Desires ‘amoled’ oder nur manche? Und in wie fern ist das ein Problem?

    • Am 15. Dezember 2010 um 01:03 von André

      AW: Amoled
      Hi jutta

      Das Desire Z hat kein amoled sondern SLCD. Dein Zitat stammt vom Desire, welches anfänglich noch mit amoled ausgeliefert wurde, mittlerweile aber auch nur noch mit lcd verfügbar ist.
      Also beim Desire Z gibts dahingehend keine Probleme :-)

  • Am 14. Dezember 2010 um 20:35 von alex745

    z oder hd?
    super tests macht ihr da!
    ich schwanke ehrlich gesagt zwischen den zwei neuen handys von htc. dem desire hd und dem desire z. in dieser preisklasse muss schon jedes detail stimmen :)
    deshalb meine frage:
    welche unterschiede gibt es außer der tastatur?
    für welches sollte man sich entscheiden?

  • Am 15. Dezember 2010 um 10:45 von Anne

    Benutzung von MS-Office-Produkten
    Hallo,

    ich habe das Desire Z jetzt ca. 10 Tage. Einer der ausschlaggebenden Gründe war die Hardware-Tastatur, mit der ich auch vollends zufrieden bin. Allerdings habe ich mir noch keine der Office-Apps runtergeladen, deren Funktionalität auch ein für mich wichtiger Kaufgrund war. Hat da jemand Erfahrungen mit? Ist es möglich Word, Powerpoint und Excel einwandfrei zu benutzen? Wenn ja, welche App eignet sich am besten?

    Für die Unentschlossenen: Das Desire Z ist wirklich gut zum Schreiben und zum schnellen Surfen im Internet. Wer Wert auf Mp3-Player, Kamera oder Dauertelefonie ohne Headset legt, sollte sich ein anderes Gerät suchen. Es ist an vielen, für einige entscheidenden Stellen, verbesserungswürdig…

  • Am 19. Dezember 2010 um 16:02 von Asics_boy

    Java fähig?
    Hallo,

    ich habe gelesen, dass das Desire Z nicht Java fähig ist. Wo bei dies sinst doch die ganze Desire-Familie kann.

    Ich wollte nun wissen, wie sich das in der Praxis gibt?
    Heißt das, dass ich keine gekauften Spiele darauf spielen kann?

    mfg

  • Am 8. Juli 2011 um 17:41 von Rayzn

    Desire Z jetzt noch kaufen oder warten?
    Desire Z jetzt noch kaufen oder warten?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *