Mit dem X-Mini Max II hat der Hersteller XMI Pte seine neuesten Mini-Lautsprecher vorgestellt, die im Gegensatz zu den X-Mini-II-Modellen Stereo-Sound produzieren. Den Mono-Speaker X-Mini II haben wir übrigens vor wenigen Wochen ebenfalls getestet.

Design

Optisch erinnert der Winzling an ein Ei, dass man erst einmal aufbrechen muss, bevor Sound aus seinem Inneren herauskommt. Denn unterwegs halten Magneten die beiden Teile des Stereo-Lautsprechers zusammen, der dann als kompaktes Ei materialschonend und platzsparend in einer mitgelieferten Tasche transportiert werden kann. Sobald man die Magnethalterung gelöst hat, können die beiden Komponenten des Lautsprechers für etwas bessere Tieftonreproduktion zusätzlich ziehharmonikaartig auseinandergezogen werden.

Erst Ei, dann Ziehharmonika: Das Konstruktionsprinzip des X-mini Max II ist clever.
Erst Ei, dann Ziehharmonika: Das Konstruktionsprinzip des X-mini Max II ist clever.

Features

Der X-mini Max II wiegt 178 Gramm und misst 6,6 mal 5,3 Zentimeter. Laut Hersteller leisten die Lautsprecher zweimal 2,5 Watt und sind „unglaublich laut“. Sie sind wirklich laut, das schon – aber unglaublich laut? Definitiv nicht. Der X-mini Max II soll einen Frequenzbereich von 200 bis 18.000 Hz abdecken und bringt Akkus mit einer Kapazität von 400 mAh mit, die den Lautsprecher bis zu zwölf Stunden am Leben halten. Die Ladezeit gibt X-Mini mit 2,5 Stunden an.

Nach dem Daisy-Chain-Prinzip können theoretisch beliebig viele X-mini-Max-II-Lautsprecher miteinander verbunden werden. In der Praxis lassen sich an die Buchse aber auch aktive Lautsprecher (oder Kopfhörer) anderer Hersteller anschließen.
Nach dem Daisy-Chain-Prinzip können theoretisch beliebig viele X-mini-Max-II-Lautsprecher miteinander verbunden werden. In der Praxis lassen sich an die Buchse aber auch aktive Lautsprecher (oder Kopfhörer) anderer Hersteller anschließen.

Der Lautsprecher unterstützt das Buddy-Jack-System des Herstellers, mit dem man mehrere Einheiten für ungerichteten Raumklang per Kabel miteinander verbinden kann. So ist es möglich, die Gesamtlautstärke zu steigern oder bei gleicher Lautstärke die Energieaufnahme zu reduzieren und somit die Akkulaufzeit zu strecken, weil die einzelnen Lautsprecher weniger stark beansprucht werden.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu X-mini Max II: Portable Mini-Lautsprecher für MP3-Player & Co.

  • Am 6. Januar 2011 um 20:37 von Nicola

    BuddyJack System
    Hallo Zusammen
    Wie kann ich den 2x X-Mini Max II zusammen hängen, ohne ein extra Kabel (3,5mm Klinke zu Mini-USB) zu kaufen?
    Wenn ich die beiden "Eier" zusammen hänge, sind nur 3 "halbe Eier" richtig laut. Die Vierte halbe Boxe ist nur schwach zu hören. Oder liegt das an meinem CD-Player?
    gruss & danke für Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *