BendDesk: riesiger 90-Grad-Touchscreen mit Multitouch-Unterstützung

BendDeskAbgesehen vom mehr oder weniger vorhandenen Chaos hat der Windows-Desktop mit seinem wörtlich übersetzten Pendant „Schreibtisch“ nichts zu tun. Ein paar Bastler von der Media Computing Group der RWTH Aachen haben den ultimativen Freizeit-, Spiel- und Arbeitsplatz zusammengeschustert: einen Tisch, bei dem sowohl die Tischplatte als Display fungiert als auch der Bildschirm gleich integriert ist. Der hinten um 90 Grad nach oben gebogene Touchscreen besteht aus einer einzigen Infrarot-Multitouch-Anzeige.

Zwei Beamer, drei Kameras, dutzendweise Infrarot-LEDs, ein paar Scharniere und kistenweise Holz – mit der passenden Software dazu wird daraus ein Konkurrent zu Microsofts Surface. Viel besser als Worte beschreibt das folgende Video den Multitouch-Tisch. Wer in Aachen herumgeistert, kann sich das Projekt außerdem am Freitag, den 3. Dezember, auf dem Tag der Informatik ansehen. Alternativ dazu gibt es auf der Webseite der Universität auch eine Live-Übertragung des Events. (Foto: RWTH Aachen)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BendDesk: riesiger 90-Grad-Touchscreen mit Multitouch-Unterstützung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *