Bose AE2: Geschlossene Kopfhörer mit erstklassigem Klang und exzellentem Komfort

Einen guten Ruf hat Bose ja bereits – vor allem aber wegen den Produkten im Lautsprecher- und Verstärkersegment. Anhand der aktuellen Kopfhörer AE2 haben wir überprüft, ob diese Lorbeeren auch berechtigt sind.

Im Kopfhörerbereich ist Bose wahrscheinlich noch am ehesten für seine QuietComfort-Modelle mit der aktiven Geräuschreduktion bekannt. Aber Bose vertreibt auch normale Kopfhöre in geschlossenen (Around-the-Ear) und offenen Designs (On-Ear). Der neue AE2 ist das aktuelle Modell, das die Ohren komplett umschließt.

Design

Das grundsätzliche Design des AE2 entspricht immer noch dem des – übrigens ehemals als TriPort bekannten – Vorgängers, wurde aber vom Hersteller spürbar verbessert. Der Kopfhörer lässt sich beispielsweise wie die NC-Modelle zusammenfalten und verfügt anstelle von zwei Lautsprecherkabeln, die sich aufteilen und jeweils eine Muschel versorgen, nur noch über ein Lautsprecherkabel. Das lässt sich auch noch komplett abnehmen – praktisch, sollte es einmal kaputt gehen.

Das weiche Leder sorgt nicht nur für einen bequemen Sitz, sondern schirmt auch Außengeräusche bemerkenswert gut ab.
Das weiche Leder sorgt nicht nur für einen bequemen Sitz, sondern schirmt auch Außengeräusche bemerkenswert gut ab.

Der Bose AE2 verfügt zwar nicht über Noise-Canceling-Technik, schließt aber sehr gut am Ohr ab und unterdrückt Außengeräusche effektiv. Beim Aufsetzen fällt als erstes auf, wie bequem er dank seiner schwarzen, weichen Lederpolster doch ist – einem klassischen Markenzeichen von Bose. Er fühlt sich zudem leichter an als die Konkurrenz von Sennheiser, Koss, AKG & Co. Der Bügel ist ziemlich dünn und mit elastischem Neopren überzogen, was dem Komfortgefühl ebenfalls zugute kommt. Der Kopfhörer wird mit einem einfachen Stoffbeutel ausgeliefert, der zwar seinen Zweck erfüllt, aber nur minimalen Schutz bietet.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bose AE2: Geschlossene Kopfhörer mit erstklassigem Klang und exzellentem Komfort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *