Floating Image für Android: Foto-Galerie im Surface-Look

Wer seine mit Handy geschossenen Bilder vom letzten Skiurlaub, dem Weihnachtsfest oder der Silvesterparty den Daheimgebliebenen, seinen Freunden oder Arbeitskollegen vorführen möchte, kann zur Darstellung ein Foto-Album wie JustPictures! verwenden oder sich die App Floating Image aus dem Market herunterladen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Foto-Galerie-Applikationen geht Floating Image einen etwas anderen Weg. Mit ihr blättert der Smartphone-Besitzer nicht wie gewohnt per Fingerwisch durch seine fein strukturierte Fotosammlung, sondern die Bilder schweben chaotisch und wie von Zauberhand in Miniaturansicht über das Handy-Display. Per Fingertipp holt sich der Anwender eines der Vorschaubilder im Vollbildmodus auf den Schirm, während sich die anderen Fotos im Hintergrund weiter bewegen. Wie schnell sie am Betrachter vorbeigleiten sowie die Hintergrundfarbe oder eine geordnete oder zufällige Reihenfolge legt der Anwender in den Optionen fest.

Wer Floating Image verwendet, hat die Möglichkeit, neben den auf der SD-Karte gespeicherten Fotos auch auf seine Online-Alben auf Flickr, Facebook oder Picasa zuzugreifen. In den Einstellungen unter dem Punkt Manage feeds lassen sich die gewünschten Quellen hinzufügen. Beim Betrachten der Fotos im Vollbildmodus kann der Android-Nutzer wie gewohnt per Fingergesten an die Bilder heranzoomen, sie als Hintergrundbild des Homescreens setzen oder direkt per Mail, Bluetooth und Co. an seine Freunde versenden. Diese Funktionen sind allerdings nur etwas umständlich per langem Fingertipp auf das Foto zu erreichen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, den Anzeigemodus umzustellen und eine gewöhnliche Diashow zu starten. Die Zeit zwischen den Bildwechseln sowie die Richtung und Geschwindigkeit, mit der sich die Fotos aus dem Bild bewegen, ist individuell einstellbar. Damit bietet Floating Image vielleicht nicht ganz so viele Funktionen wie andere Foto-Alben und ist nicht so klar strukturiert, aber gerade das Chaos und Durcheinander macht diese App zu einem außergewöhnlichen Bildbetrachter mit Aha-Effekt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Floating Image für Android: Foto-Galerie im Surface-Look

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *