Mini-Update: Samsung kündigt NX11 mit 18-bis-55-Millimeter-i-Function-Objektiv an

Samsung NX11Die ersten Kameraneuheiten zur CES stammen von Samsung. Gestern Nacht hat der koreanische Hersteller in den USA bereits die 18-fach zoomende Kompaktkamera WB700 angekündigt. Auch in der Systemkamera-Sparte tut sich etwas: Die NX10 hat ein paar kosmetische Veränderungen sowie ein neues Kitobjektiv bekommen und hört jetzt auf den Namen NX11.

An APS-C-Sensor, 3-Zoll-AMOLED-Display, elektronischem Sucher und 720p-Videoauflösung hat sich nichts verändert – die größten Fortschritte gibt’s bei der Haptik. So bringt die NX11 einen verbesserten Handgriff mit und unterstützt Samsungs i-Function-System, das die Konfiguration der wichtigsten Aufnahmeparameter über die sogenannte i-Function-Taste und den Schärfering am Objektiv ermöglicht.

Im Gegensatz zur alten 18-bis-55-Millimeter-Kitoptik bietet die neue mitgelieferte Linse jetzt eben diesen Knopf. Leider gibt es auch für die NX11 noch keine deutsche Pressemitteilung. In den USA soll die Kamera ab Februar in den Regalen stehen. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Dollar ist sie 50 Dollar günstiger als die NX10 – vermutlich wird dieses Modell also bald vom Markt verschwinden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mini-Update: Samsung kündigt NX11 mit 18-bis-55-Millimeter-i-Function-Objektiv an

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *