Sobald man das iPad an dem Altec-Lansing-System angedockt hat, lässt es sich mit dem rotierenden Verbindungsarm ins Hoch- oder Querformat drehen und beliebig neigen. In der richtigen Position arretiert, kann man sogar auf dem iPad tippen, während es angedockt ist.

Features

Altec Lansing will mit der Docking-Station Anwender ansprechen, die Videos auf dem iPad anschauen wollen – und bei der Konstruktion des Octiv Stage MP450 stand genau diese Priorität im Vordergrund. Laut Hersteller soll die Audio-Alignment-Technologie des Lautsprechers einen ausgeprägten Center-Kanal für die Wiedergabe von Stimmen und verzerrungsfreien Stereo-Klang selbst bei voller Lautstärke bieten. Das System bietet übrigens auch einen 3,5-Millimeter-Klinke-Eingang, über den sich weitere Audio-Quellen anbinden lassen.

Das derzeit einzigartige Design des Octiv Stage MP450 erlaubt eine Positionierung des iPads in Hoch- oder Querformatausrichtung und eine variable Neigung fast bis hinunter zur Waagerechten.
Das derzeit einzigartige Design des Octiv Stage MP450 erlaubt eine Positionierung des iPads in Hoch- oder Querformatausrichtung und eine variable Neigung fast bis hinunter zur Waagerechten.

Und das war es auch schon, was die Features angeht. Es gibt einen Ein/Aus-Knopf sowie einen Lautstärkeregler an der Front des Geräts, außerdem wird eine Fernbedienung mitgeliefert. Wir hätten uns noch einen USB-Slot wie beim Octiv Duo gewünscht, mit dem man Smartphones und andere mobile Geräte aufladen kann. Auch eine USB-basierte Synchronisation eines angedockten iPads mit dem Computer wäre eine feine Sache gewesen.

Klang

Aber abgesehen von diesen Kleinigkeiten hätten wir uns vor allem einen besseren Klang gewünscht. Der Bass ist ziemlich schwach, und Songs klingen nicht wirklich lebendig oder detailliert. Aber wenn man einfach nur ein bisschen Musik dudeln lassen will, reicht die Soundqualität durchaus aus.

Beim Betrachten von Videos können wir uns wiederum nicht über den Sound beschweren. Wir haben uns Bolt und Horton hört ein Hu! angesehen sowie mit Netflix und der Slingplayer-Mobile-App für das iPad Videos angeguckt. Das Ergebnis: Der Sound war okay. Für Einsatzorte wie Küche oder Nachtkästchen ist der Klang mehr als ausreichend.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Altec Lansing Octiv Stage MP450: iPad-Lautsprecher-Dock mit cleverem Design

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *