CES 2011: Samsungs WB210 schafft 21 Millimeter im Weitwinkel

Vor ziemlich genau zwei Jahren hat Samsung mit der WB500 die erste kompakte Digicam mit 24-Millimeter-Weitwinkel angekündigt. Jetzt geht der Hersteller einen Schritt weiter und reduziert die kleinste Brennweite noch einmal um drei Millimeter. Die WB210 nimmt Bilder mit einem Weitwinkel von bis zu 21 Millimetern auf – für ein in einer Kamera festinstalliertes Objektiv ist das derzeit absoluter Weltrekord.

Ansonsten gibt es bei der Samsung WB210 weitgehend Standardkost. Wenn das Objektiv nicht im Ultra-Weitwinkel-Modus ist, deckt der zwölffache Zoom einen Brennweitenbereich von 24 bis 288 Millimetern ab. Hinter der Linse sitzt ein 14-Megapixel-CCD-Sensor, ein optischer Bildstabilisator sorgt dafür, dass die Fotos bei hohen Brennweiten oder langen Belichtungszeiten nicht so leicht verwackeln.

Samsung verbaut in der WB210 einen 3,5 Zoll großen Touchscreen. Zum Einsatz kommt ein Bediensystem, das der Hersteller Smart Access nennt. Dabei sollen es „klare Symbole im App-Stil“ dem Anwender ermöglichen, die Kameraeinstellungen an seine Bedürfnisse anzupassen. Wir sind gespannt auf ein Testgerät und darauf, wie sich das Interface in der Praxis schlägt.

Die WB210 soll ab März 2011 im Handel erhältlich sein. Einen Preis für die Digitalkamera hat Samsung bislang nicht genannt.

Update: Den Weitwinkel-Rekord teilt sich die Samsung WB210 mit der ebenfalls heute vorgestellten Casio Exilim EX-TR100, die auch ein 21-Millimeter-Objektiv mitbringt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2011: Samsungs WB210 schafft 21 Millimeter im Weitwinkel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *