CES 2011: LG enthüllt den Über-Androiden Optimus Black

Nach dem kürzlich angekündigten LG Optimus Speed hat LG nun ein weiteres Android-Smartphone auf der CES 2011 vorgestellt, das dünner, leichter und heller als das iPhone 4 sein soll. Das Optimus Black kommt mit einem superhellen und 4,0 Zoll großen Display (iPhone: 3,5 Zoll) auf Basis der Nova-Displaytechnologie des Herstellers und ist mit einer Bauhöhe von 9,2 Millimetern und einem Gewicht von 109 Gramm flacher und leichter als das iPhone 4.

Das Nova-Display soll eine Helligkeit von 700 Nit erreichen und damit rund doppelt so hell sein wie die meisten aktuellen Smartphones. Das Nova-Display – übrigens erstmals in einem Smartphone eingesetzt – soll für hervorragende Ablesbarkeit sorgen und durch brillante, natürliche Farben punkten. Gleichzeitig soll die Nova-Technik sehr energieeffizient sein: Laut LG nimmt das Display bis zu 50 Prozent weniger Energie auf als derzeit in Smartphones genutzte LC- oder AMOLED-Displays.

Das Optimus Black wird ein speziell angepasstes Optimus UI (User Interface) mitbringen, das Nachrichten und Anrufe auch bei verriegeltem Touchscreen anzeigt. Dank einer Gesture UI soll man bestimmte Funktionen durch Schütteln oder Klopfen bedienen können. Das Smartphone hat außerdem den neuen Funkstandard Wi-Fi Direct für Datentransfers. Laut LG soll das Optimus Black übrigens das erste derart ausgestattete Smartphone weltweit sein. Eine 2 Megapixel auflösende Frontkamera für Videotelefonate ist ebenfalls an Bord.

LG will das Optimus Black mit Android 2.2 im ersten Halbjahr 2011 zu einem noch ungenannten Preis weltweit auf den Markt bringen. Ein Upgrade auf Google Android 2.3 (Gingerbread) ist aber bereits fest eingeplant.

Das ursprünglich Mitte Dezember angekündigte LG Optimus Speed ist das weltweit erste Dual-Core-Smartphone.
Das ursprünglich Mitte Dezember angekündigte LG Optimus Speed ist das weltweit erste Dual-Core-Smartphone.

Das zweite Messe-Highlight im Bereich der LG-Smartphones ist das bereits genannte LG Optimus Speed, das auch auf dem Nvidia-Stand voller Stolz herumgezeigt wird. Das Smartphone ist nämlich das erste Mobiltelefon, das mit dem Dual-Core-Prozessor Nvidia Tegra 2 bestückt ist. Auch dieses Gerät kommt mit Android 2.2 (Update auf Gingerbread ist eingeplant) und integriert ein 4-zölliges Display.

Außerdem an Bord: 8 GByte interner Speicher (plus bis zu 32 GByte große microSDs), HDMI-Mirroring, DLNA-Unterstützung, Beschleunigungsmesser, Gyro-Sensor, 1080p-MPEG-4/H.264-Wiedergabe und -Aufnahme sowie eine 8-Megapixel-Kamera und eine zusätzliche 1,3-Megapixel-Frontkamera. Das Telefon soll im Januar 2011 in Korea auf den Markt kommen und danach im restlichen Asien sowie Europa auftauchen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2011: LG enthüllt den Über-Androiden Optimus Black

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *