CES 2011: die spektakulärsten Neuheiten aus Las Vegas auf einen Blick

Ganz zu Anfang des neuen Jahres findet in Las Vegas mit der Consumer Electronics Show immer eine der wichtigsten Messen im Bereich der Unterhaltungselektronik statt. Wir sind vor Ort und machen uns auf die Jagd nach den neuesten und flachsten 3D-Fernsehern, den spektakulärsten Tablets, den spannendsten Spielen und den fortschrittlichsten Kameras. An dieser Stelle möchten wir unsere bisherige Berichterstattung zusammenfassen.

Wir waren bereits einen Tag vor dem Start Consumer Electronics Show vor Ort, sind durch die Hallen getigert, haben fleißig unfertige Messestände geknipst und uns auf die Suche nach Neuerungen gemacht. Einen ersten Blick auf die Neuerungen der Messe gibt es in unserer Story CES 2011: Las Vegas im Zeichen von Tablets, 3D und 4G. Wie es noch wenige Stunden vor der Eröffnung aussah, zeigt die folgende Bilderstrecke.

Tablets & Smartphones

Ganz klar: Diese CES ist die Messe der Tablets. Googles Android 3.0 mit dem Beinamen Honeycomb steht in den Startlöchern, und so ziemlich jeder Hardware-Hersteller, der Rang und Namen hat, bastelt an mindestens einer Touchscreen-Flunder. Über 50 Neuvorstellungen soll es in Las Vegas alleine in diesem Produktbereich geben.

Dell will mit dem Streak 7 das erste Tablet auf den Markt bringen, das das neue, schnellere Mobil-Internet LTE unterstützt. Da bleibt keine Zeit, auf Android 3.0 zu warten – Honeycomb wird nachgeliefert, sobald verfügbar. Weitere interessante Kandidaten mit ähnlichen Spezifikationen sind das Xoom (“Zoom” ausgesprochen) von Motorola und Toshibas 10-Zoll-Tablet. Erste Eindrücke von den drei Anwärtern auf den Titel “iPad-Killer” gibt’s in den folgenden Fotostrecken.

Asus gibt sich nicht mit dem Standard-Design zufrieden und spielt sich mit vier verschiedenen Tablet-Ausführungen – drei Geräte laufen mit Android 3.0, eines mit Windows 7 Home Premium. Die Modelle Transformer und Slider bringen jeweils auf die eine oder andere Art und Weise eine QWERTZ-Tastatur mit. Das Memo hingegen ist besonders klein und soll die Lücke zwischen Tablet und Smartphone stopfen. Und das Slate EP121 schließlich ist – so Asus – das stärkste Tablet aller Zeiten, bringt es doch schließlich eine Intel-Core-i5-CPU mit. Damit ist das EP121 auf jeden Fall schon einmal deutlich stärker als diverse andere Windows-Konkurrenten, etwa das Windpad von MSI, das lediglich einen Intel-Atom-Prozessor integriert.

Einen interessanten Ansatz verfolgt außerdem Lenovo: Der Hersteller hat ein Windows-7-Notebook angekündigt, dessen Display sich herausnehmen lässt und dann als eigenständiges Android-Tablet fungiert. In unserem Blog gibt’s mehr Details zum IdeaPad U1 Hybrid.

Eine Sonderstellung unter den Tablets nimmt RIMs BlackBerry PlayBook ein. Das bereits im Herbst auf der Hausmesse DevCon angekündigte Gerät läuft nicht mit Android oder Windows 7, sondern mit einem eigenentwickelten Betriebssystem. Wir hatten auf der CES erstmals die Möglichkeit, die Touchscreen-Flunder in die Hand zu nehmen.

Bei den Smartphones gibt es zwar ebenfalls etliche Neuheiten, doch die meisten Geräte konzentrieren sich auf den US-amerikanischen Markt. Insbesondere die CDMA-Smartphones des Providers Verizon funktionieren hierzulande nicht. Das Sony Ericsson Xperia Arc und das LG Optimus Black dürften mit die spannendsten Neuheiten sein. Die folgende Fotostrecke zeigt die zehn interessantesten Androiden, die auf der CES das Licht der Welt erblickt haben, im Überblick.

Wir sind vor Ort in Las Vegas und werden diesen Artikel mit den neuesten Nachrichten auf dem aktuellen Stand halten.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2011: die spektakulärsten Neuheiten aus Las Vegas auf einen Blick

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *