CES 2011: Philips enthüllt den ersten Blu-ray-Player mit Wireless HDMI

Wer sich schon immer einen Blu-ray-Player mit kabelloser HDMI-Schnittstelle gewünscht hat, darf sich jetzt auf das erste Produkt dieser Art freuen: Der Philips BDP7580 überträgt Full-HD-Videos über den ganzen Raum hinweg ohne störende, hässliche Kabel an einen großen, an der Wand montierten Flatscreen.

Der BDP7580 bietet 3D-Wiedergabe und NetTV, und unterstützt – zumindest in den USA – die On-Demand-Dienste Netflix und Blockbuster. Außerdem an Bord ist NetTV, eine Streaming-Lösung, die via WLAN Videos vom eigenen Rechner abruft. NetTV ist Philips integrierte Internet-TV-Lösung, die speziell aufbereitete Inhalte darstellt, aber auch einen Webbrowser für den Zugriff auf „ganz normale“ Webseiten wie CNET.de bietet.

Philips zeigte den BDP7580 in einer Hotel-Suite auf der CES in Las Vegas. Testweise haben wir uns einige 3D-Inhalte angesehen. Das ist übrigens auch der Grund, warum der Bildschirminhalt auf dem Foto zu verschwommen ist: Es handelt sich dabei um eine 3D-Wiedergabe. Alles in allem scheint er ziemlich gut zu funktionieren und machte keine Probleme.

Der Philips BDP7580 soll im April zu einem Preis von 499,99 US-Dollar (ca. 388 Euro) in den Markt eingeführt werden. Und auch wenn das vegleichsweise teuer zu sein scheint, ist es immer noch deutlich günstiger als die ersten externen Wireless-HDMI-Lösungen waren.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2011: Philips enthüllt den ersten Blu-ray-Player mit Wireless HDMI

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *