iPhone-App barcoo: auf der Suche nach dem Dioxin-freien Ei

Der Dioxin-Skandal schlägt immer größere Wellen. Laut Verbraucherschutzministerium NRW und der Verbraucherzentrale Hamburg lieferte der Futtermittelhersteller Harles & Jentzsch mit Dioxin belastetes Futterfett an Futtermittelhersteller, deren Produkte auf Höfen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg und damit auch als frische Eier beim Verbraucher landeten.

Barcoo hat seinen bestehenden Scanner, der übrigens auch Produkte mit Analogkäse anzeigt, jetzt um die Erkennung von dioxinverseuchten Eiern erweitert. Um festzustellen, ob das Ei von einem der betroffenen Betriebe kommt, genügt es, den Code, der auf jedem Ei aufgedruckt ist, einfach in das Suchfeld der barcoo-App einzugeben. So lässt sich im Supermarkt oder auch zuhause über die Textsuche prüfen, ob die Eier von einem der verseuchten Betriebe kommen.

Barcoo greift dazu auf die Liste der Codes, die von der Verbraucherzentrale Hamburg veröffentlicht wird, zurück und aktualisiert täglich.

Der Scanner funktioniert in der Praxis einwandfrei, nur sind nicht alle Eier im Handel gelistet. So taucht beispielsweise beim schnellen Kühlschrank-Check immer der gleiche Hinweis auf, dass es zu diesen Eiern noch keine Informationen gibt und im Zweifelsfall zu Bio-Eiern gegriffen werden soll. barcoo erkennt übrigens auch Bio-Eier und zeigt dies entsprechend an.

Auf der sicheren Seite ist, wer von Haus aus zum Bio-Ei greift. Diese sind – soweit aktuell bekannt – nicht von dem Skandal betroffen, da nach der EU-Öko-Verordnung den Futtermitteln keine isolierten Fettsäuren zugesetzt werden dürfen.

Barcoo bietet insgesamt einen schnellen Zugriff auf unabhängige Informationen zu Produkten in Läden. Das Handy wird zum Barcode-Scanner und ermöglicht den schnellen Preisvergleich, zeigt Testberichte sowie Öko- und Gesundheitsinformationen.

Unter dem Reiter Scan-Ticker auf der Startseite lassen sich außerdem zu den unterschiedlichsten Lebensmittel-Kategorien die Produkte mit aktuellen Preisen im Einzelhandel auflisten und bei Bedarf auch direkt online bestellen. Praktisch: Zu jedem Produkt gibt es hier auch gleich eine Lebensmittel-Ampel mit den Angaben zu Zucker, Fett et cetera. Der Warenkorb bietet bequemen Überblick über die geplanten Einkäufe. Unter Verlauf werden die letzten Abfragen noch einmal gelistet.

Barcoo ist in jedem Fall eine sehr praktische App – auch unabhängig von der aktuellen Dioxin-Thematik.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone-App barcoo: auf der Suche nach dem Dioxin-freien Ei

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *