CES 2011: ZTE kündigt Android-Tablet mit LTE an

Der chinesische Mobilgerätehersteller ZTE hat auf der CES drei neue Tablets vorgestellt. Alle drei Geräte bringen ein 7 Zoll großes Display mit, setzen auf Android und verfügen jeweils über eine 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine für Videotelefonate gedachte VGA-Kamera neben dem Bildschirm.

Die Rückseite beherbergt eine 3-Megapixel-Kamera, in die Front ist eine VGA-Kamera für Videotelefonate integriert.

Die übrigen technischen Daten variieren je nach Modell. Das ZTE-Lite-Tablet kommt beispielsweise mit Android 2.2 (Froyo) und bietet 800 mal 480 Bildpunkte Auflösung, einen 600-MHz-Prozessor und Dolby Surround 3.0.

Das hochwertigere Tablet ZTE Lite 2 integriert einen 1-GHz-Prozesor sowie 4 GByte internen Speicher, löst 1024 mal 600 Pixel auf und bietet DLNA-Unterstützung. Beide Touchscreen-Flundern sollen zeitnah in Europa erhältlich sein.

Das dritte Tablet im Bunde ist ein 4G-fähiges Gerät namens ZTE Lite LTE, das sich noch in der Entwicklung befindet. Laut ZTE-Mitarbeitern könnte es bei der Markteinführung gleich mit Android 3.0 (Honeycomb) bestückt sein. Das Tablet soll im Februar oder März 2011 auf den Markt kommen.

Details zu Preisen oder Mobilfunkpartnern waren den ZTE-Jungs noch nicht zu entlocken.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2011: ZTE kündigt Android-Tablet mit LTE an

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *