Dank dieser integrierten Festplatte ist die Box zwar größer als Apple TV, bleibt mit Abmessungen von 19,8 mal 15,4 mal 3,2 Zentimetern und einem Gewicht von 550 Gramm aber dennoch kompakt. Und dank glänzend schwarzer Oberfläche und schlichtem, unauffälligem Design ist der TV Live Hub auch recht attraktiv.

Im Lieferumfang des WD TV Live Hub befinden sich eine Fernbedienung und ein Set von Composite-AV-Kabeln. Die Box bietet zwar auch Komponenten-Ausgänge, aber die meisten Besitzer eines HDTVs mit HDMI-Eingängen werden wohl eher zu einem optionalen HDMI-Kabel greifen, um die Box anzuschließen. Ein optischer Audio-Anschluss steht für all jene bereit, die die Box doch via Komponenten-Kabel anschließen und den digitalen Audio-Part an einen AV-Receiver übergeben wollen.

Der WD TV Live Hub bietet alle nötigen AV- und Datenverbindungen.
Der WD TV Live Hub bietet alle nötigen AV- und Datenverbindungen.

Interface & Features

Das Erste, was man nach dem Anschalten des WD TV Live Hub bemerkt, ist sein simples, aber elegantes Onscreen-Interface, das sich zudem durch flotte Performance auszeichnet. Seit den ersten Gehversuchen mit den digitalen Media-Boxen hat WD seine Interfaces deutlich weiterentwickelt. Das hier vorliegende macht einen wirklich guten Eindruck. Man kann eines der vorgegebenen Themen nutzen oder aber Bildschirmhintergründe und Themen mit eigenen Bildern aufmotzen.

Natürlich wird das Ganze ein bisschen komplexer, sobald man Dateien ins System einbindet. Wenn man nach einem Problem sucht, dann wird man am ehesten hier fündig: Die Eleganz des Interface lässt nach, je tiefer man sich auf die Dateiebene begibt. Dann hier findet man sich irgendwann mit einer Menge Dateinamen in Textform wieder, die im Gegensatz zu Apple-Produkten oder der Web-Dienste-Sektion des WD TV Live Hub ohne Thumbnails auskommen müssen.

Das User-Interface ist aufgeräumt, schlicht und lässt sich leicht navigieren.
Das User-Interface ist aufgeräumt, schlicht und lässt sich leicht navigieren.

Dank der ein Terabyte großen Festplatte ist der WD-Player teurer als Apple TV oder die Roku-Player. Dafür bringen diese Geräte im Gegensatz zum TV Live Hub WLAN mit. Aber immerhin kann man den TV Live Hub optional um einen von etlichen kompatiblen WLAN-Dongles erweitern.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Western Digital TV Live Hub: netzwerkfähige Streaming-Box mit 1-TByte-HDD im Test

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *