Pulse News Reader: schicker RSS-Reader für Android

Tageszeitung beim gemütlichen Frühstück? Das passt meist nur am Wochenende in den Tagesablauf. Unter der Woche fehlt dazu häufig die Zeit. Mit einem Android-Smartphone und installiertem RSS-Reader lassen sich die neusten Nachrichten jedoch bequem unterwegs abrufen – und die Lieblingszeitung erscheint auf dem Handy-Display.

Eine optisch ansehnliche und komfortable App, die den Nutzer stets auf dem Laufenden hält, ist der Pulse News Reader. Er stellt die Nachrichten wie eine Bildergalerie dar, durch die sich der Smartphone-Besitzer per Fingerwisch bewegt. Ein Klick holt die ersten Zeilen des Artikels auf den Schirm und leitet bei Interesse direkt zum Original weiter – auf Wunsch auch mit dem Standard-Browser.

Frisch aus dem Market heruntergeladen, bringt der Pulse News Reader schon einige vorkonfigurierte News-Quellen mit. Diese sind bei Bedarf über das Menü schnell entfernt, um mehr Platz für eigene Feeds zu schaffen. Denn insgesamt zeigt der Pulse News Reader leider nur 25 Feeds gleichzeitig an. Eigene Quellen fügt der Anwender entweder per Stichwortsuche hinzu oder importiert sie bequem vom seinem Google-Reader-Account. Außerdem lassen sich Feeds komfortabel per Bump an Freunde übertragen – einfach durch Aneinanderstoßen von zwei Smartphones.

Die Reihenfolge, in der die Quellen dann auf dem Display erscheinen, lässt sich per Klick auf das Zahnrad-Symbol in der rechten oberen Ecke des Bildschirms festlegen. Die Feeds aktualisiert der Pulse News Reader entweder automatisch beim Start der App, nach einem gewissen Zeitraum oder per Klick auf das Pfeil-Symbol in der Titelleiste.

Facebook-Nutzer haben zudem die Möglichkeit, sich mit ihren Benutzerdaten einzuloggen und ihre Neuigkeiten als Feed zu importieren. Gelesene Artikel lassen sich so schnell Freunden und Bekannten weiterempfehlen. Denn mit einem Fingertipp taucht dieser auf Facebook in den neuesten Meldungen des Smartphone-Besitzers auf. Darüber hinaus bringt der Plus News Reader zwei Widgets für den Homescreen mit. Damit diese funktionieren, darf der Android-Nutzer die Anwendung allerdings nicht auf die SD-Karte verschieben. Denn dann hilft nur noch eine Neuinstallation.

Unter dem Strich ist Pulse ein gelungener RSS-Reader, der sich vor allem durch seine Optik von der meist tristen Konkurrenz abhebt. Wer allerdings mehr als 25 News-Quellen pro Tag durchstöbert, wird am Pulse News Reader kein Gefallen finden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pulse News Reader: schicker RSS-Reader für Android

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *