I.O.U für Android: Schulden und verliehene Gegenstände im Blick

Dem Nachbarn übers Wochenende die Bohrmaschine auszuleihen oder dem Arbeitskollegen in der Mittagspause das Essen auszulegen – alles kein Problem, solange man das Verliehene auch wieder bekommt. Eine Hilfe, um stets den Überblick zu behalten, wem man etwas ausgeliehen hat und wer einem noch Geld schuldet, ist die App I.O.U – Ich schulde dir was. Sie führt Buch über verliehene Gegenstände und Geldbeträge und schickt auf Wunsch auch Erinnerungen per SMS oder E-Mail.

Über das Menü fügt der Nutzer eine Geld- oder Sachschuld hinzu. Bei der Angabe der Person lassen sich bequem Kontakte aus dem Adressbuch auswählen. Auch einen Fälligkeitstermin für die Rückgabe kann der Smartphone-Besitzer festlegen. Die Höhe der Geldschulden tippt er via Zahlenfeld per Hand ein. Gegenstände hingegen lassen sich auch per Barcode-Scanner einlesen. Das ist vor allem für Bücher, CDs und DVDs praktisch.

Die Übersicht listet die Einträge nach Personen gegliedert auf und fasst alle Schulden zusammen. So sieht der Nutzer auf den ersten Blick, wie viel Geld und Gegenstände noch ausstehen und vergisst nicht, wenn eine Rückzahlung schon überfällig ist. Ein Klick auf einen Namen zeigt dann dessen Details an. Über das Menü hat der Android-Nutzer die Möglichkeit, Einträge zu bearbeiten und offene Rechnungen mit einer Person zu begleichen.

Damit die Daten nicht verlorengehen, bringt I.O.U eine Backup-Funktion mit, die alle Einträge auf der SD-Karte sichert. Damit ist I.O.U ein nützlicher Helfer im Alltag. Vor allem für diejenigen, die schnell mal vergessen, an wen sie ihr Hab und Gut ausleihen. Für 2,50 Euro ist I.O.U auch als werbefreie Version zu haben.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu I.O.U für Android: Schulden und verliehene Gegenstände im Blick

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *