MWC 2011: Samsung präsentiert Android-Flaggschiff Galaxy S2 i9200

Samsung Galaxy S2

Samsungs neues Flaggschiff im Bereich der Smartphones ist der Nachfolger des letzten Jahres vorgestellten Galaxy S. Die Koreaner haben das Galaxy S2 gestern im Rahmen ihrer Pressekonferenz zum Auftakt des Mobile World Congress in Barcelona gezeigt.

Das absolute Highlight Galaxy S2 ist dennoch, wie erwartet, sein Display: Die Koreaner verbauen hier erstmals ein Super-AMOLED-Plus-Panel. Wie bereits das Super-AMOLED-Display des Vorgängers punktet die Anzeige bereits auf den ersten Blick mit kräftigen Farben, gigantischen Schwarzwerten und perfekten Blickwinkeln, wobei diese Punkte im Vergleich zu den im letzten Jahr vorgestellten Smartphones nochmals deutlich verbessert werden sollten. Die Auflösung wurde aber entgegen der zuvor zu hörenden Gerüchte nicht signifikant erhöht: Es bleibt bei 800 mal 480 Bildpunkten. Zum Vergleich: Der bisherige Rekordhalter, das iPhone 4 mit 960 mal 600 Punkten, bleibt wohl vorerst noch auf seinem Thron.

Samsung hat allerdings wohl die Zahl der Subpixel pro Bildpunkt erhöht. Das Ergebnis soll vor allem bei Text eine deutlich schärfere Darstellung sein. Wir werden versuchen, bei unserem Samsung-Termin auf dem MWC möglichst viele Informationen zu diesem Thema zu erhalten.

Auch unter der Haube geht es spannend weiter – allen voran ist hier natürlich der Dual-Core-Prozessor zu erwähnen, der für mächtig Leistung sorgen dürfte. In der Praxis wirkt sich das vor allem durch extrem schnelle Reaktionen auf Nutzereingaben, flüssiges Scrollen, flüssige Wiedergabe von Flash- und HD-Videos und kurze Ladezeiten von Programmen aus. So ist es zumindest beim kurz vorm MWC von uns getesteten LG Optimus Speed, das allerdings mit einem Tegra-2-Chip von Nvidia ausgestattet ist, während Samsung einen Cortex A9 verbaut.

Abgesehen davon bemerken wir die nahe Verwandtschaft zum zweiten Google-Handy Nexus S, das ebenfalls von Samsung hergestellt wird. Das Modell ist seit kurzem in den USA erhältlich und wird demnächst auch über Vodafone in Deutschland zu beziehen sein – allerdings mit LCD- statt Super-AMOLED-Display. Hier wir dort kommt das Android-Betriebssystem in der neuesten Version 2.3 zum Einsatz. Die Koreaner setzen bei ihrem eigenen Top-Modell allerdings auf das TouchWIZ-User-Interface, während das Nexus S mit der Standard-Android-Oberfläche daherkommt. Sonderlich groß sind die Unterschiede bei der Bedienung allerdings nicht. Beide Geräte verfügen über einen NFC-Chip, über den künftig Bezahlungsvorgänge und Ticketkäufe berührungslos möglich sein sollen.

Beim Gehäuse haben die Gerüchte übrigens ebenfalls nicht ins Schwarze getroffen: Das Galaxy S2 kommt weder mit Unibody-Gehäuse noch mit Metallrahmen. Es bleibt beim Plastik – dementsprechend ist da Gerät auch wieder extrem leicht. Und: Die Koreaner geben eine Bauhöhe von 8,49 Milimetern an. Zum Zeitpunkt der Vorstellung des Galaxy S2 ist dieses Smartphone das dünnste seiner Art. Wir sind gespannt, ob die Koreaner diese Krone bis zum Ende des Mobile World Congress behalten können.

Über die weiteren technischen Daten informiert die folgende Tabelle.

Technische Daten: Samsung Galaxy S2

Hersteller Samsung
Modell Galaxy S2 i9200
Betriebssystem Android 2.3
Display 4,3 Zoll SuperAMOLED Plus, 800 x 480
Touchscreen kapazitiv
Prozessor ARM Cortex A9, 1,0 GHz Dualcore
Arbeitsspeicher 1024 MByte
Speicher 16/32 GByte
Speichererweiterung microSD
Mobilfunk HSPA+
WLAN ja, 802.11b/g/n
GPS ja
Bluetooth ja
Kamera Vorder-/Rückseite 2 Megapixel / 8 Megapixel mit LED
Akku 1650 mAh
Abmessungen 12,5 x 6,6 x 0,9 cm
Gewicht ?
Verfügbarkeit ca. Mai 2011
Preis ?

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC 2011: Samsung präsentiert Android-Flaggschiff Galaxy S2 i9200

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *