MWC 2011: Viewsonic zeigt Dual-SIM-Smartphone und Dual-Boot-Tablet

Viewsonic zeigt auf dem heute offiziell beginnenden Mobile World Congress in Barcelona erstmals in Europa das Android-basierte Dual-SIM-Smartphone V350 und das Dual-Boot-fähige Tablet Viewpad 10Pro.

Das Smartphone V350 integriert ein 3,5 Zoll großes Touchscreen-Display mit HVGA-Auflösung, eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, WLAN, Bluetooth 2.1 und A-GPS. Das Gerät setzt auf Android 2.2 („Froyo“) als Betriebssystem und bietet die Möglichkeit, gleichzeitig zwei verschiedene SIM-Karten zu nutzen. So kann man beispielsweise die private und berufliche Erreichbarkeit in einem Gerät bündeln, eine günstige Telefonie- mit einer günstigen Surf-Option kombinieren oder gleichzeitig eine SIM-Karte fürs Inland und eine fürs Ausland nutzen.

Das neue Viewsonic-Smartphone V350 bietet Platz für zwei SIM-Karten.
Das neue Viewsonic-Smartphone V350 bietet Platz für zwei SIM-Karten.

„Im Vergleich mit den derzeit erhältlichen Dual-SIM-Modellen verfügt das Smartphone V350 von ViewSonic über die meisten Funktionen“, so Derek Wright, Product Marketing Manager, ViewSonic Europe. […] Dank der beiden SIM-Karten kann man praktisch von überall und immer anrufen und Anrufe entgegennehmen. Dual-SIM-Smartphones werden immer attraktiver, wir erwarten ein interessantes Wachstum in diesem Jahr.“

Das Viewpad 10Pro soll mit seiner Dual-Boot-Funktion Business-User ansprechen.
Das Viewpad 10Pro soll mit seiner Dual-Boot-Funktion Business-User ansprechen.

Das Viewpad 10Pro wiederum ist eine für den Business-Einsatz konzipierte Variante des bekannten 10-Zoll-ViewSonic-Tablets, mit dem Anwender dank Dual-Boot-Konzept schnell zwischen Windows 7 (zum Beispiel für Business-Anwendungen) und Android 2.2 (beispielsweise für Unterhaltung oder Social Media) wechseln und so die Vorteile beider Welten nutzen können. Das Viewpad 10Pro ist laut ViewSonic eines der ersten Tablets mit Intels Oak-Trail-Prozessor.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC 2011: Viewsonic zeigt Dual-SIM-Smartphone und Dual-Boot-Tablet

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *