iPhone-App Verbrechen: Dem Bösen auf der Spur

Mord im Ort? Jeden Tag liest und hört man in Zeitung, Radio und Fernsehen über die neusten Verbrechen. Aber bei knapp einer Millionen Verurteilungen im Jahr dürfte klar sein, dass es viele Fälle niemals ins Rampenlicht schaffen – dass es noch viel mehr gibt, bleibt unerwähnt. Die App Verbrechen von BerliTec zeigt aktuelle und archivierte polizeibekannte Vorfälle in der Umgebung oder auch an beliebigen anderen Orten auf einen Blick an. Dabei kann es sich um Mord, Überfälle, Einbrüche, Unfälle und so weiter handeln.

Ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf dieser App wird – so die Aussage der Entwickler – für wohltätige Zwecke gespendet. Im Fokus soll dabei die Unterstützung von Opfern stehen.

Aktuell werden Verbrechen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein angezeigt, weitere Bundesländer folgen. Man muss nur oben im Suchfeld den Ort oder die Postleitzahl eingeben und es werden die passenden Ergebnisse geliefert.

Die App dient nicht nur als interessante Informationsquelle, sondern bietet den Bürgern auch die Möglichkeit, sich aktiv an der Aufklärung von Verbrechen zu beteiligen. Ob Freizeitdetektiv oder zufälliger Zeuge – wer ein bisschen Sherlock Holmes spielen möchte, ist hier goldrichtig aufgehoben. Oder wer wissen möchte, ob die Nachbarschaft wirklich so ruhig ist, wie sie scheint.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone-App Verbrechen: Dem Bösen auf der Spur

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *