Apple iPad 2 (16 GByte WLAN, schwarz): Schlanker, leichter, schneller

Unsere amerikanischen CNET-Kollegen waren bei der gestrigen Präsentation von Apples neuem iPad 2 dabei und hatten bereits Gelegenheit, sich das Tablet kurz, aber intensiv aus der Nähe anzuschauen.

Die zweite Generation des Apple iPad ist dünner und leichter, unterscheidet sich aber nicht wesentlich vom Original. Die Preise für den amerikanischen Markt bleiben ebenfalls in etwa gleich: Die WLAN-Modelle sollen mit 16, 32 bzw. 64 GByte Speicher 499, 599 bzw. 699 US-Dollar kosten, während die 3G-fähigen iPad-2-Modelle mit gleicher Speicherbestückung für 629, 729 und 829 US-Dollar in den Handel kommen sollen. Die Markteinführung erfolgt in den USA am 11. März, in Deutschland ist es am 26. März soweit.

Steve Jobs stellte das iPad 2 gestern höchstpersönlich vor.
Steve Jobs stellte das iPad 2 gestern höchstpersönlich vor.

Man kann Apple nicht einmal ernsthaft vorhalten, dass man es sich bei den Features des iPad 2 leicht gemacht hat – immerhin war es die originelle Rezeptur des ursprünglichen iPads, die letztes Jahr die Nachfrage nach Tablets explodieren ließ. Es ist in jeglicher Hinsicht ein Produkt, das keiner Überarbeitung bedarf: Es beherrscht den Markt, hat die Entwickler auf seiner Seite und bestimmt vor allem die Dynamik am Markt – jeder Tablet-Hersteller orientiert sich letztlich am iPad.

Apple stellt einfach verdammt feine Produkte her: Unser CNET-Kollege Donald Bell hatte das iPad 2 nicht lange für sich, war aber genauso beeindruckt wie damals vom Original. Vor allem der Gewichtsverlust sticht ins Auge: Das iPad 2 ist zwar nicht so dünn wie ein Amazon Kindle, aber das schlankere Design dürfte eBook-Fans glücklich machen und sich als deutlicher Vorteil gegenüber klobigeren Konkurrenten – einschließlich dem kürzlich vorgestellten und bereits von uns getesteten Motorola Xoom – erweisen.

Das iPad 2 hat deutlich abgespeckt und ist nur noch 8,8 mm dick.
Das iPad 2 hat deutlich abgespeckt und ist nur noch 8,8 mm dick.

Das zweite, was Donald auffiel, war die Haptik des Tablets. Apple setzt immer noch auf eine Rückseite aus eloxiertem Aluminium, die sich angenehm kühl anfühlt und als generell recht resistent gegenüber Schmutzflecken zeigt. Die Rückseite ist nun mittig abgeflacht, so dass stabiler liegt, wenn es auf einer ebenen Oberfläche positioniert wird. Und obwohl hinsichtlich der Dicke im Vergleich zum originalen iPad um fast ein Drittel abgespeckt hat, fühlt es sich kein bisschen weniger stabil an als der Vorgänger. Dank seinem niedrigeren Gewicht hat man zudem das Gefühl, dass ein Fall unwahrscheinlicher ist.

Donald probierte auch Apples neues magnetisches Smart Cover aus, das ganz witzig ist und wie beworben funktioniert. Vom Schutzaspekt her ist es allerdings nur ein Tanga in einer Welt voller Overalls – eine echte Schutzhülle ist das Cover nicht. Die Schwierigkeit beim Verkauf wird daher wohl sein, den Kunden davon zu überzeugen, dass die Rückseite des iPad 2 auch ohne weiteren Schutz aller Unbill des Alltags widerstehen kann.

Eine der größten Neuerungen des Apple iPad 2 ist natürlich die Erweiterung um zwei Kameras, die man für Foto- oder Videoaufnahmen nutzen kann. Die Kamera auf der Rückseite ist in der oberen rechten Ecke positioniert und in die abgeschrägte Kante eingelassen, um die Gefahr von Kratzer zu verringern. Die Kamera sieht die des iPhone 4 aus und kann wie die des Smartphones 720p-Videos aufnehmen. Es gibt allerdings keinen Blitz und auch der Bildsensor muss ein anderer sein, denn die Fotoaufnahmen sind im Endeffekt wie bei der vierten Generation des iPod Touch nur Standbilder der Videoaufnahme. Aber wie auch immer: Nachdem wir im letzten Jahr eine Menge Tablets mit Kameras in den Händen hatten möchten wir hier noch einmal betonen, wie lächerlich man sich fühlt, wenn man in der Öffentlichkeit mit einem Tablet Fotos schießt – der reinste Overkill.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iPad 2 (16 GByte WLAN, schwarz): Schlanker, leichter, schneller

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *