Canon PowerShot SX40 IS oder: Wie viel Zoom braucht die Welt?

Hand aufs Herz: Wie viel optischen Zoom braucht Ihr wirklich? Wie viele Motive habt Ihr schon verpasst, weil der 35-fache optische Zoom von Eurer Canon PowerShot SX30 IS bereits bei 840 Millimetern in den Begrenzer läuft? Wenn die Brennweite immer noch nicht ausreicht für die Nachbarin seltene Vogelart, die im Baum gegenüber nistet, hat Canon bereits was in petto.

Laut CanonRumors hat sich der japanische Hersteller im Februar ein Patent für ein 41,2-fach vergrößerndes Objektiv gesichert. Der Brennweitenbereich beginnt bei 4,36 Millimetern im Weitwinkel und endet im Telebereich bei 180 Millimetern. Nachdem die Optik vermutlich für eine Bridgekamera mit 1/2,3-Zoll-Sensor gedacht ist, entspricht das einem Kleinbildäquivalent-Brennweitenbereich von 24 bis 991 Millimetern.

Bridgekamera mit 1/2,3-Zoll-Sensor und absurd viel Zoom? Das ist bei Canon aktuell die PowerShot SX30 IS. Das 41-fach-Objektiv könnte dann bei der Nachfolgerin zum Einsatz kommen – unser Tipp für den Namen: PowerShot SX40 IS. Gegenüber der Optik des aktuellen Modells wäre das neue Objektiv mit größten Blendenzahlen von F2,54 im Weitwinkel und F5,74 im Telebereich einen Hauch lichtstärker.

Ergibt ein 41-facher optischer Zoom wirklich Sinn? Brauchen wir neben dem Megapixel-Wettrennen auch noch ein Megazoom-Wettrennen? Wir freuen uns über Kommentare. (Foto & Montage: CBS Interactive)

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Canon PowerShot SX40 IS oder: Wie viel Zoom braucht die Welt?

  • Am 17. März 2011 um 12:36 von Sascha

    SX40
    Ich habe die SX30 IS "damals" wirklich wegen des Monsterzooms gekauft. Gewissermaßen als Spaßkamera neben der DSLR. Spaß macht sie auch – und wie – sie hat mein Fotografenleben ziemlich durchgeschüttelt. Neben den geradezu monströsen 840mm lauert am langen Ende auch ein sagenhafter Weitwinkelbereich. Obendrein sehen die 720p-Videos aus der SX30 bei halbwegs versöhnlichem Licht besser aus als bei manchem Camcorder.

    Dann der Nahbereich. 0cm gibt Canon an. Ich hab’s mir bisher verkniffen, ein Motiv direkt auf die Frontlinse zu schnallen, weil mir nicht wirklich schlüssig war, wie ich Licht dazwischen bekomme. Aber 1cm, kein Problem. Klemmt man eine Nahlinse vors Rohr, lässt sich auch mit höherer Brennweite und entsprechendem Abstand arbeiten. Der Vergrößerungsfaktor ist enorm.

    Sicher, man muss ob des kleinen Sensors stets Abstriche in Punkto Bildqualität machen. Bis ISO400 ist die Welt gerade noch in Ordnung, darüber wird es anstrengend für Auge und Ästhetik. Allerdings sollte man sich vor Augen halten, wie viel 800mm Brennweite für eine DSLR kosten (rund 11.000 Euro fürs Vollformat) und wie viel so ein Rohr wiegt (ca. 4kg, ohne Kamerabody). Ich denke, auch eine SX40 wird ihre Fans finden.

    • Am 17. März 2011 um 17:37 von fotofranzi

      AW: SX40
      Genauso sehe ich das auch.Nicht mehr und nicht weniger,nur schade das es bei Canon kein GPS gibt,und keine Panoramafunktion.Deshalb werde ich wohl lieber zur Sony greifen.

      • Am 18. März 2011 um 21:53 von Robert

        AW: AW: SX40
        @fotofranzi: Das stimmt so nicht. Bei Canon gibt es durchaus GPS, siehe Powershot SX230. Beim Schwenkpanorama hast du allerdings recht – und die Ergebnisse bei Sony sind erstaunlich gut, selbst bewegende Personen sind kein großes Problem.

        Bin gespannt, wie die Bildqualität sein wird ..

  • Am 17. März 2011 um 15:37 von Kunert

    Zoom
    Ich bezweifel das bei dieser Brennweite trotz des Bildstabilisators, verwacklungsfreie aufnahmen ohne Stativ möglich sind.

    • Am 17. März 2011 um 17:41 von fotofranzi

      AW: Zoom
      bei der Canon sx 20 klappt es hervorragend

  • Am 23. März 2011 um 09:13 von Mischa

    Sx30 / SX40
    Ohne diese Kamera hätte ich schon viele Motive nicht fotografieren können. Da ich oft in der natur fotografiere, kann ich mit dieser Kamera extrem gute Fotos von Tieren schießen. Hilfrteich ist hierbei der wirklich erstaunlich gut funktionierende Bildstabilisator. Unglaublich!
    Das schwenkbare Display ermöglicht tolle Perspektiven ohne sich auf eine Leiter zu stellen oder auf den Boden zu legen.
    SX40? Jaaaaaaaaaaa, gerne !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *