Sennheiser MM30i: preiswerte und gut klingende Ohrhörer mit iPhone-Steuerung

Mit Ohrhörern wie den Sennheiser MM30i ist der Ersatz der originalen Smartphone-Ohrhörer ein Kinderspiel. Musik klingt großartig und Anrufe kommen sauber und klar durch. Es ist nur eine Schande, dass man ein iPhone braucht, um die Kabelfernbedienung voll nutzen zu können.

Sennheiser sprang nach der Vorstellung des iPhone 3G schnell auf den Made-for-iPhone-Zug auf und bietet mittlerweile ein komplettes Produktportfolio an, das speziell auf die Apple-Produkte zugeschnitten ist.

Aber wenn man sagt, dass das MM30i praktisch exklusiv für Apples iPhone gedacht ist, klingt das angesichts des Anschlusssteckers im gängigen 3,5-mm-Klinke-Format vermutlich etwas verwirrend. Natürlich funktionieren die Kopfhörer auch mit jedem anderen Smartphone oder MP3-Player. Das Problem ist dann, dass sie dann etliche Funktionen missen lassen.

Wir testeten das MM30i-Headset mit einer Anzahl von Geräten, darunter ein iPhone 4, ein iPod touch, ein HTC Desire Z und ein Nokia E7. Musik und Telefonate wurden bei allen Testgeräten laut und deutlich wiedergegeben, aber die Kabelfernsteuerung funktioniert nur mit Apple-Produkten wirklich vollständig. So startet ein Druck auf die zentrale Taste beim HTC beispielsweise den als Standard hinterlegten Media-Player, aber die Hoch- und Runter-Tasten sind funktionslos.

Die Kabelfernsteuerung ist zwar eine feine Sache, funktioniert aber nur mit Apple-Produkten wirklich gut.
Die Kabelfernsteuerung ist zwar eine feine Sache, funktioniert aber nur mit Apple-Produkten wirklich gut.

Immerhin arbeitet das eingebaute Mikrofon auch mit nicht-Apple-Produkten tadellos. Viele der im Rahmen des Tests angerufenen Personen dachten, dass wir direkt in das Mikrofon das Smartphones selbst sprechen. Ein gutes Zeichen, denn üblicherweise verraten sich Freisprecheinrichtungen und Headsets immer auf Anhieb. Das Sennheiser MM30i lässt zudem komplett den blechernen Klang vermissen, den man bei Smartphone- und Handy-Headset oft ertragen muss: Es klingt einfach gut.

Auch der Klang der Ohrhörer ist große Klasse. Das gilt vor allem angesichts des vergleichsweise niedrigen Preises. Die Ohrstücke sitzen sicher und komfortabel im Gehörgang und erreichen eine hervorragende Reduzierung von Umgebungsgeräuschen. Und noch besser: Die Isolierung funktioniert in beide Richtungen. Wenn man neben einem MM30i-Träger sitzt, wird man definitiv nicht gestört.

Die hohen und tiefen Frequenzen unserer Testmusik gibt das Sennheiser vorbildlich wieder. Das MM30i hat im Tieftonbereich einen grundsätzlich warmen Klang, ist aber nichts für Fans wuchtiger Bässe. Die Höhen kommen detailliert und kristallklar rüber. Nicht ganz so glücklich sind wir mit den Mitten, die uns ein bisschen verwaschen vorkommen. Unterm Strich hat das unseren Hörgenuss bei der Nutzung des Headsets aber nicht gestört.

Fazit

Der Kauf von Kopfhörern sollte weder kompliziert noch sonderlich teuer sein. Sie sollen die meist lausigen Original-Headsets der Hersteller einfach nur ersetzen und mindestens genau so unkompliziert funktionieren. Wer ein iPhone oder einen iPod besitzt und weniger als 35 Euro ausgeben will, kann beruhigt zu diesem Headset greifen. Das Ergebnis ist ein besserer Klang, ein empfindlicheres Mikrofon und kein Verzicht beim Funktionsumfang.

Wer ein anderes Endgerät besitzt und einfach nur Musik abspielen will, sollte sich stattdessen die Mikrofon-losen Sennheiser CX300-II anschauen, die es bereits zu Preisen ab 25 Euro gibt.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Sennheiser MM30i: preiswerte und gut klingende Ohrhörer mit iPhone-Steuerung

  • Am 31. Mai 2011 um 11:54 von Fridolin

    MM30i
    Hatte den MM30i für mein IPhone 3G
    Absolut enttäuschend.
    Klang schlecht und die Funktion laut-leise klappt nicht, ebenso das Wechseln der Titel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *