Ein Schnäppchen ist der NA7004 mit 799 Euro sicherlich nicht. Aber Marantz-Fans dürften an derartige Preise gewohnt sein. Der Audioplayer bietet für das Geld aber nicht nur DLNA-Unterstützung und Support für Apples AirPlay, sondern integriert auch einen DAB+-fähigen Radio-Tuner und einen Digital-Analog-Converter. Mit Napster und last.fm kommt der Player ebenfalls klar.

Design

Der Marantz NA7004 behält den gleichen Look bei, den der Hersteller 2009 mit seinen verschiedenen x003-Modellen eingeführt hat. Die seitlich angebrachten und abgerundeten Frontpanele bestehen aus Kunststoff, die Gerätefront selbst ist aus gebürstetem Aluminium gefertigt. Der Player integriert ein dreizeiliges blaues OLED-Display, das sich dank seiner Größe auch vom anderen Ende des Zimmers noch gut entziffern lässt. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch – und dringend nötig, denn eine OSD-Einblendung (On-Screen-Display) für den Fernseher bietet der NA7004 nicht.

Unterhalb des Displays befinden sich die Playback-Bedienelemente, rechts davon die Tasten und das Vier-Wege-Pad für die Menüsteuerung. An Anschlüssen bietet die Front eine 6,3-Millimeter-Klinkenbuchse für Kopfhörer nebst dazugehöriger Lautstärkesteuerung und einen USB-Port.

Die Front beherbergt das OLED-Display, die Bedienelemente sowie USB- und Kopfhörer-Ports.
Die Front beherbergt das OLED-Display, die Bedienelemente sowie USB- und Kopfhörer-Ports.

Die Fernbedienung ist gut strukturiert und erlaubt unter anderem die direkte Anwahl aller Eingänge. Wer neben dem NA7004 auch einen Marantz-Receiver sein Eigen nennt, kann diesen bis zu einem gewissen Grad ebenfalls über die Fernbedienung steuern.

Features

Wer nach einem Audioplayer sucht, der – von physischen Discs einmal abgesehen – mit praktisch jedem Material klarkommt, dürfte mit dem HA7004 bestens bedient sein. Er bietet Webradioempfang für tausende Sender, digitales Radio in Form von DAB+ sowie MW- und UKW-Radioempfang, einen hochwertigen DAC samt USB-Anschluss für direkte Anbindung von MP3-Playern und iPods sowie DLNA-Media-Streaming von Computern und anderen kompatiblen Geräten. Außerdem unterstützt er auch Apples AirPlay-Standard. Man sollte allerdings beachten, dass für das AirPlay-Upgrade zusätzlich 49 Euro fällig werden.

Der Marantz-Player unterstützt verschiedenste Audio-Formate einschließlich MP3, WMA, AAC und FLAC bis zu 24 Bit/96 kHz. Bei der AirPlay-Wiedergabe gibt er zwar die Tonspur eines Videos wieder, unterstützt aber weder Bild- noch Videoausgabe.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Marantz NA7004: AirPlay-fähiger Netzwerk-Audioplayer der Extraklasse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *