Lese-Tipp

Wir alle müssen die richtige Computermaus finden, sei es zum Spielen, Arbeiten oder Surfen. Doch dabei kann man ziemlich daneben langen, wie diese 16 verrückten Design-Fehlschläge beweisen.

weiterlesen

Go launcher Ex: Homescreen-Ersatz fürs Android-Smartphone

Derzeit ist Android wohl das flexibelste Handy-Betriebssystem auf dem Markt. Nutzer können nicht nur Hintergründe ändern oder Widgets und Apps frei auf dem Homescreen platzieren. Mit den richtigen Applikationen, sogenannten Launchern, ist es auch möglich, die komplette Bedienoberfläche des Smartphones auszutauschen und mit neuen Funktionen zu ergänzen. Eine Anwendung, die den Standard-Homescreen ersetzt und gerade für Einsteiger einfach zu bedienen ist, hört auf den Namen GO launcher EX.

Das Tool erweitert das Android-Smartphone mit wenigen Handgriffen um fast beliebig viele Startbildschirme, bringt eine HTC-Sense-ähnliche Homescreen-Vorschau mit, fügt witzige Übergangseffekte beim Wechseln der Startbildschirme ein und verändert mit Hilfe von Themes das gesamte Aussehen. Wer etwas im Android-Market stöbert, findet einige Designs, die das Handy zum Beispiel auf den Honeycomb-Look trimmen. Außerdem erweitert der Go lauchner das App-Menü um zwei weitere Tabs. Nach einem Fingertipp zeigt die Oberfläche dann auch zuletzt genutzte und gerade laufende Anwendungen an. Zudem lassen sich die installierten Apps wie auf dem Homescreen je nach Wunsch im Menü verschieben oder übersichtlich in Ordnern gruppieren.

Zu den Einstellungen gelangt der Smartphone-Beistzer über die Menü-Taste. Dort verstecken sich noch zahlreiche weitere Konfigurationsmöglichkeiten. So lassen sich beispielsweise die Raster-Größe des Startbildschirms und des App-Menüs verändern, der Home-Button umprogrammieren oder Fingergesten festlegen, um beispielsweise per Wisch nach unten oder oben die Statusleiste auf den Bildschirm zu holen oder in die Homescreen-Übersicht zu wechseln. Ebenfalls praktisch ist die Möglichkeit, die Leiste am unteren Rand des Homescreens – das sogenannte Dock – um zehn Plätze zu erweitern, die sich frei mit Verknüpfungen zu Kontakten, Anwendungen, Einstellungen oder Lesezeichen belegen lassen.

Damit die mühsam angepassten Einstellungen nicht verloren gehen und sich beim Smartphone-Wechsel einfach auf das neue Gerät übertragen lassen, kann sie der Nutzer abspeichern und bei Bedarf wiederherstellen. Wem das noch nicht genug an Individualität ist, der kann mit der App GO Contacts auch noch seinen Kontaktbildschirm ersetzten.

Christian Schartel
Autor: Christian Schartel
Redakteur
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Go launcher Ex: Homescreen-Ersatz fürs Android-Smartphone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *