Photaf 3D Panorama für Android: Panorama-Fotos mit dem Smartphone schießen

Der Ausblick vom Olympiaturm über Münchens Dächer ist nur ein Motiv von vielen, für das man sich einen Fotoapparat mit Panoramafunktion wünscht. Doch auch ohne Kamera mit speziellem Breitbildmodus lässt sich mit den richtigen Tricks und etwas Aufwand aus Einzelbildern ein riesiges Foto zaubern. Wie das funktioniert und worauf man beim Fotografieren achten sollte, verrät der CNET-Fotokurs.

Auch das Android-Smartphone lässt sich mit einer App wie Photaf 3D Panorama zu einer Panoramakamera umfunktionieren, mit der sich die Landschaft rund um einen herum – volle 360 Grad – auf einem zusammenhängenden Bild festhalten lässt. Aus einzeln aufgenommenen Schnappschüssen schneidert die App ein großes Panoramabild zusammen, das sich dann auf dem Smartphone in einer Art 3D-Gallerie betrachten lässt. Per Fingerwisch bewegt man sich durch die Rundumsicht, ganz so, als wäre man noch mittendrin. Dank Geo-Tagging und Kompass-Sensoren dreht sich die Ansicht alternativ auch je nach Himmelsrichtung, in die man das Smartphone gerade hält. Wer möchte, kann seine Meisterwerke auch auf die Homepage des Herstellers hochladen und sie dort mit der Android-Community teilen.

Das Bergpanorama oder Münchens Skyline sind dank automatischem Aufnahmemodus und einigen Hilfestellungen auch in null Komma nix im Kasten. Ist das erste Bild geschossen, zeigt Photaf 3D per Pfeilsymbol die Richtung an, in die der Nutzer einfach solange schwenkt, bis sich der grüne Richtungsweiser in einen Fotoapparat verwandelt. Kurz stillgehalten, und schon schießt die App automatisch das nächste Einzelbild. Damit die Aufnahmen dann später auch zusammenpassen und der Smartphone-Besitzer nicht von Bild zu Bild verrutscht, kann er sich am zuletzt geschossenen Foto und den horizontalen und vertikalen Lagesensoren ausrichten. Eine Option, um unterschiedliche Lichtverhältnisse beim Drehen zumindest ein bisschen ausgleichen zu können, ist ebenfalls mit an Bord. Außerdem kann der Nutzer die Farbtemperatur verändern und den Blitz aktivieren, ihn ganz abschalten oder auf Automatik stellen.

Die Auflösung der Bilder ist in der kostenlosen Variante von Photaf 3D Panorama leider reduziert. Wer Panoramas mit hoher Qualität aufnehmen möchte, kann die kostenpflichtige Pro-Version für 2,75 Euro im Android-Market erwerben. Insgesamt funktioniert die App mit ein bisschen Übung recht gut. Wem die Aufnahmen partout nicht gelingen wollen, der bekommt vom Entwickler einige Anwendungstipps frei Haus.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Photaf 3D Panorama für Android: Panorama-Fotos mit dem Smartphone schießen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *