SD Maid: Systemreinigung fürs Android-Smartphone

Mit dem Android-Smartphone ist es eigentlich nicht viel anders als mit der Wohnung, der Garage oder dem Schreibtisch im Büro. Wenn kein Durchkommen möglich oder Platz mehr vorhanden ist, kommt man ums Aufräumen einfach nicht mehr herum. Auch Googles mobiles Betriebssystem sammelt unter Umständen immer wieder unnötigen Datenmüll an. Vor allem wer häufig Apps installiert und wieder vom Smartphone löscht, um beispielsweise etwas Platz im internen Speicher oder auf der SD-Karte zu schaffen, hat nicht selten alte Leichen im Android-Keller. Denn auch gelöschte Programme hinterlassen des Öfteren überflüssige Daten im System – zum Beispiel Log-Files, leere Ordner oder temporäre und Thumbnail-Dateien, nicht fertiggestellte Downloads oder Cache-Files. Gerne bleiben auch mal nach dem Verbinden mit dem Windows-Rechner oder Mac-Systemen Dateien wie thumbs.db und DS_Store zurück.

Ein kleines Tool, das sich diesem Problem annimmt und das Android-Smartphone etwas sauberer hält, ist die kostenlose App SD Maid. Sie sucht nach überflüssigen und alten Daten in dafür bekannten Verzeichnissen, indem es das aktuelle System mit den tatsächlich installierten Applikationen vergleicht.

Welcher Dateien sich das Tool unter dem Tab Clean System annehmen soll, kann der Nutzer in den Einstellungen festlegen. Ein Fingertipp auf Clean all räumt dann das System auf. Unter den Reitern Corpse finder beseitigt das Tool leere Ordner von schon längst gelöschten Programmen. Dort nimmt SD Maid beispielsweise Verzeichnisse wie mtn/sdcard/Android/data unter die Lupe oder durchstöbert speziell auf Samsung-Geräten den Pfad /dbdata/databases.

Damit der kleine Helfer überhaupt funktioniert, muss der Smartphone-Besitzer allerdings über Root-Rechte verfügen. Was Root-Rechte sind und wie man sie beispielsweise auf dem HTC Desire HD und Desire Z erlangt, haben wir bereits an anderer Stelle erklärt. Zwar schaufelt SD Maid – gemessen in MByte – nicht allzu viel Platz frei, doch ohne Ordner-Leichen und unnötigen Dateien wird das System einfach etwas übersichtlicher. Wer Bedenken hat, dass doch etwas Wichtiges verloren geht, sollte am besten vorher ein Backup seiner microSD-Karte anlegen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SD Maid: Systemreinigung fürs Android-Smartphone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *