Google Docs für Android: Texte und Tabellen auf dem Smartphone betrachten

Google ist schon lange kein reiner Suchmaschinenbetreiber mehr und bietet Internet-Nutzern zahlreiche weitere Online-Dienste an. Neben einem E-Mail-Service, der Foto-Verwaltung Picasa, einem Online-Terminkalender und einem News-Reader hat der Internet-Riese mit dem Dienst Google Docs auch eine Webanwendung zum Bearbeiten von Dokumenten, Tabellen, Präsentationen, Zeichnungen und Formularen im Programm.

Deren Nutzer haben die Möglichkeit, Dokumente von ihrem Rechner hochzuladen und jederzeit von überall aus auf sie zuzugreifen. Zudem können auch mehrere Personen im Team gleichzeitig an ein und demselben Projekt arbeiten. Mit der App Google Docs können Android-Nutzer ihre Dokumente nun auch bequem vom Smartphone aus betrachten und noch direkt auf dem Handy editieren.

Ist die App installiert und gestartet, meldet sie sich automatisch mit dem gerade verwendeten Google-Konto an. Wer einen anderen Account für Docs verwendet, kann diesen in den Geräteeinstellungen des Smartphones unter dem Punkt Konten hinzufügen und in der App über das Menü wechseln. Die Übersicht bietet schnellen Zugriff auf alle gespeicherten Dateien, Sammlungen und Favoriten. In der Dateiansicht listet Google Docs alle Dokumente entweder nach Alphabet oder Datum nach sortiert auf. Über die Suche hat der Smartphone-Besitzer zudem die Möglichkeit, die Files nach Schlagwörtern zu durchstöbern. Per Fingerwisch wechselt er zum Favoriten-Tab oder zu seinen selbst verfassten Schriften. Ein Klick auf einen Eintrag öffnet die Texte, Tabellen, Bilder oder Präsentationen. Beim Bearbeiten steht dem Nutzer allerdings nur die Android-Tastatur als Werkzug zur Verfügung. Die gewohnten Tools zum Verändern von Schriftart, -größe oder -farbe sowie zum Formatieren des Textes gibt es nicht.

Neue Dokumente lassen sich über das Symbol in der Titelleiste anlegen. Neben dem Erstellen von Texten und Tabellen bringt die App auch ein neues interessantes Feature mit. Sie wandelt mit dem Smartphone geschossene Bilder von Zeitungsartikeln, Buchpassagen, Briefen und so weiter in Dokumente um, extrahiert den Text und speichert ihn samt Schnappschuss auf Googles Servern ab. Mit einigen wenigen Fehlern klappt das auch in deutscher Sprache hervorragend.

Damit der Smartphone-Besitzer seine Dokumente immer schnell zur Hand hat, bringt Google Docs auch noch ein Widget für den Homescreen mit. Insgesamt ist die App durchaus gelungen. Allerdings gibt es auch noch Verbesserungsbedarf. Es fehlen einige wichtige Bearbeitungsmöglichkeiten. Eine Funktion zum Löschen von Dateien sucht man ebenfalls vergebens. Zum reinen Betrachten der Dokumete ist die App jedoch gut geeignet und dank Texterkennung auch ein nützliches Tool für unterwegs.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Docs für Android: Texte und Tabellen auf dem Smartphone betrachten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *