SD-Booster für Android hilft der Speicherkarte auf die Sprünge

Wenn das Smartphone zu langsam ist, muss es nicht immer gleich ein neues Gerät sein. Auch wenn die Taktrate des Prozessors, der Grafik-Chip oder auch die verwendete Betriebssystem-Version maßgeblichen Einfluss auf die Leistung des Android-Smartphones haben, gibt es auch kleinere Stellschrauben, an denen man etwas drehen kann, um das Handy zu beschleunigen. So spielt beispielsweise auch die Lesegeschwindigkeit der microSD-Karte – wie beim Rechner die Festplatte – eine nicht unerhebliche Rolle beim Laden von Applikationen, Spielen oder Fotos.

Das kleine, aber effektive Tool SD-Booster kann in vielen Fällen die Lesegeschwindigkeit der Speicherkarte erhöhen, indem es die von Android standardmäßig vorgegebene Größe des Lesespeichers verändert. Der sogenannte Readcache ist in der Regel nämlich auf lediglich 128 KByte festgesetzt und lässt die microSD-Karte oft mit angezogener Handbremse arbeiten. Wer den SD-Booster verwenden möchte, muss allerdings Root-Rechte auf seinem Smartphone besitzen. Was Root-Rechte sind und wie man sie beispielsweise auf dem HTC Desire HD und Desire Z erlangt, haben wir bereits an anderer Stelle erklärt.

Nach dem Start der App findet der Nutzer ein Eingabefeld vor, in das er Werte von 128 bis 8192 KByte eintragen kann. Sinnvolle KByte-Angaben sind beispielsweise 1024, 2048, 3072, 4096 und so weiter. Einen Fingertipp auf Anwenden später ist der neue Wert gesetzt. Allerdings nur so lange, bis das Smartphone neu gestartet wird. Dann muss ihn der Android-Nutzer aufs Neue speichern oder einfach die dafür vorgesehene Option aktivieren. Ob sich nach einem Druck auf Anwenden auch wirklich etwas getan hat, kann der Nutzer mit Hilfe eines rootfähigen Datei-Browsers wie File Expert überprüfen. Die betroffene Konfigurationsdatei hat den Namen read_ahead_kb und befindet sich im Verzeichnis /sys/devices/virtual/bdi/179:0.

Anzumerken ist, dass nicht immer der höchste Wert auch die besten Ergebnisse liefern muss. Um optimale Einstellungen zu finden, sollte der Smartphone-Besitzer am besten einige Werte ausprobieren und die Steigerung der Lesegeschwindigkeit mit einer App wie SD Tools messen. Sie testet, wie schnell die Speicherkarte Daten auslesen beziehungsweise schreiben kann. Auf dem HTC Desire unter Verwendung einer 16 GByte großen Klasse-4-microSD-Karte ließ sich die Lesegeschwindigkeit knapp verdreifachen. Mit dem von Android gesetzten Wert von 128 KByte spuckte SD-Tools einen Messwert von rund 7,5 MB/s aus. Nach dem Vergrößern des Readcache auf 1024 KByte waren es satte 21 MB/s. Im Gegensatz dazu fiel der Geschwindigkeitsgewinn bei einer 4 GByte großen Klasse-2-SD-Karte kleiner aus. Sie steigerte sich um 4 MB/s.

Doch nicht nur auf dem Papier macht sich der Unterschied bemerkbar. Auch bei der Nutzung des Smartphones gingen die Ladevorgänge schneller als zuvor. Vor allem wer den Großteil seiner Anwendungen auf die SD-Karte ausgelagert hat, kann – je nach Speicherkarte – von der App SD-Booster profitieren. Auch das Übertragen von Daten zwischen Smartphone und PC sollte dann etwas flotter gehen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SD-Booster für Android hilft der Speicherkarte auf die Sprünge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *