Spartipps der Woche: Aldi-Notebook, MP3-Player, portables DVD-System

Schnäppchenjäger aufgepasst: Im Discounter der Gebrüder Albrecht ist ab Mittwoch deutschlandweit ein gut ausgestattetes Notebook mit 17,3 Zoll großem Bildschirm erhältlich. Parallel dazu verkauft Aldi Süd einen mobilen DVD-Player mit zwei Displays. Wer auf der Suche nach einem preiswerten 16-GByte-MP3-Player ist, wird ebenfalls fündig. Weitere günstige Technik-Highlights sind diese Woche ein Tablet mit Android-Betriebssystem und ein onlinefähiger 32-Zoll-Fernseher von Sony.

Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät Ihnen, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben Aldi halten mp3-player.de, Reichelt Elektronik und Amazon echte Schnäppchen für Sie bereit.

17,3-Zoll-Notebook bei Aldi für 600 Euro

Ab Mittwoch ist bei Aldi deutschlandweit das Notebook Medion Akoya E7218 für knapp 600 Euro erhältlich. Es besitzt ein 17,3 Zoll großes Display mit LED-Backlight sowie einen aktuellen Core-i3-Prozessor und empfängt DVB-T-Fernsehprogramme. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Systemen sparen Käufer im Durschschnitt 50 Euro.

Medion Akoya E7218
Dem Notebook liegt ein DVB-T-Stick mit Fernbedienung und Antenne bei.

Das Medion Akoya E7218 ist mit einem 17,3 Zoll großen Display mit 1600 mal 900 Bildpunkten ausgestattet. Die Beleuchtung des Panels erfolgt durch stromsparende Leuchtdioden. Der verbaute Core-i3-2310M-Prozessor besitzt zwei Rechenkerne und 3 MByte Cache, arbeitet mit 2,1 GHz und unterstützt Intels Hyper-Threading-Technik. Desweiteren ist der Prozessor für Grafikberechnungen verantwortlich.

Die Speicherausstattung lässt mit 4 GByte DDR3-SDRAM und 750 GByte Festplatttenkapazität kaum Wünsche offen. Wem das nicht genügt, der kann dank des Erweiterungsschachts eine zweite Festplatte mit 2,5-Zoll-Bauform nachrüsten. Zur Kommunikation mit der Außenwelt besitzt der mobile Rechner 802.11n-WLAN, eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle und Bluetooth 3.0. Das optische Laufwerk des E7218 soll sowohl mit Dual-Layer– als auch langlebigen DVD-RAM-Rohlingen zurechtkommen.

Anwender können auf insgesamt vier USB-Schnittstellen zurückgreifen. Zwei davon unterstützen die aktuelle Version 3.0, die bis zu zehn mal so hohe Datenübertragungsraten wie der Vorgänger ermöglichen soll. Neben einem VGA-Ausgang ist ein digitaler HDMI-Port zum Anschluss HD-tauglicher Fernseher oder Monitore vohanden. Der integrierte Kartenleser unterstützt die gängigsten Datenträgerformate.

Das Dolby-Home-Theater-v4-zertifizierte Soundsystem besteht aus Stereo-Lautsprechern und einem Subwoofer. Für Internettelefonie und Videokonferenzen besitzt das Notebook eine Webcam mit 1,3 Megapixeln und Mikrofon. Mit seinem mitgelieferten DVB-T-Stick wird es zum mobilen Fernsehgerät und digitalen Videorekorder. Die Tastatur verfügt über einen Ziffernblock und separat gefasste Tasten. Das Touchpad erlaubt dank Multitouch-Unterstützung die Steuerung von Anwendungen durch intuitive Fingergesten. Ein Lithium-Ionen-Akku mit acht Zellen versorgt das E7218 unterwegs mit Strom.

Beim Betriebssystem setzt der Hersteller auf Microsoft Windows Home Premium 64 Bit. Wer das Notebook nur mal eben zum Surfen oder Abrufen von E-Mails anschalten möchte, kann auf das zusätzlich installierte Medion FastBoot zurückgreifen. Das auf Linux basierende Minimal-Betriebssystem stellt häufig benötigte Anwendungen bereit und soll in kürzester Zeit booten. Das Windows-Software-Paket beinhaltet die Anwendungen Windows Live Essentials, Microsoft Office Starter 2010, CyberLink PowerDVD, PowerProducer, PowerDirector, Power2Go, YouCam, MediaShow, Corel Draw Essentials, Ashampoo Snap, Burning Studio, Photo Commander und Photo Optimizer. Eine 90-Tage-Version von Kaspersky Internet Security 2011 schützt den Rechner vor Bedrohungen aus dem Web. Nach Ablauf des Zeitraums ist eine kostenpflichtige Lizenzverlängerung oder die Installation einer anderen Software erforderlich.

Das Zubehör des Notebooks besteht aus Akku, Netzteil, DVB-T-Stick, DVB-T-Antenne, Fernbedienung, Windows-Recovery-DVD und Medion-Support-Datenträger. Käufer profitieren von drei Jahren Herstellergarantie.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spartipps der Woche: Aldi-Notebook, MP3-Player, portables DVD-System

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *