Wordmatch für Android: deutschsprachiges Online-Scrabble für unterwegs

Um das bekannte Brettspiel Scrabble zu spielen, müssen Android-Nutzer nicht mehr auf den nächsten Spieleabend mit Freunden oder Familie warten. Mit der App Wordmatch bastelt man nun auch unterwegs Wörter zusammen. Nach zahlreichen englischsprachigen Scrabble-Varianten gibt es nun endlich auch eine deutschsprachige Version.

Bevor es nach dem Installieren losgeht, muss sich der Spieler erst einmal registrieren – erfreulicherweise ohne Angabe der E-Mail-Adresse. Name und Passwort sind vollkommen ausreichend. Wer sich anfangs erst einmal mit der Steuerung vertraut machen möchte, wählt den Übungs-Modus. Online tritt man dann über das Internet gegen andere Spieler an. Nach einem Fingertipp auf neues Spiel nimmt der Smartphone-Besitzer entweder eine bestehende Herausforderungen an oder eröffnet selbst ein neues Spiel. Der offene Kanal ist für Jedermann zugänglich. Die Kategorien Anfänger, Fortgeschrittene und Profis sind erst je nach erspielten Punkten zugänglich. Damit es nicht langweilig wird, hat jeder Spieler die Möglichkeit, bis zu zehn Partien gleichzeitig zu spielen. Den aktuellen Status der Partien erfährt er in einer Übersicht.

Wie bei Scrabble bekommt jeder Spieler zu Beginn sieben Buchstaben, mit denen er Wörter bilden beziehungsweise später an vorhandene anlegen kann. Jeder Buchstabe hat einen bestimmten Wert. Q und Y zählen beispielsweise zehn Punkte. Häufiger vorkommende Buchstaben wie N,E oder D nur einen. Wörter dürfen nur senkrecht oder waagerecht gebildet werden und müssen immer von oben nach unten beziehungsweise von links nach rechts gelesen einen Sinn ergeben. Der Stern signalisiert den Startpunkt. Wer ein Wort über ein Bonusfeld legt, heimst für den entsprechenden Buchstaben oder das ganze Wort doppelte bis dreifache Punkte ein. Gewonnen ist das Spiel, wenn alle Buchstaben aufgebraucht sind oder der Gegner 24 Stunden lang nicht reagiert hat.

Per Fingerwisch lässt sich das Spielbrett bewegen. Heranzoomen funktioniert wie im Browser per Pinch-to-Zoom. Die zuletzt gelegten Buchstaben des Gegenspielers sind rot, die aktuellen sind blau markiert. Die Buchstaben, die dem Spieler gerade zu Verfügung stehen, finden sich am unteren Bildschirmrand. Legt man ein gültiges Wort und bestätigt mit Spielen, füllt Wordmatch sie wieder auf, solange noch Buchstaben im Spiel sind. Ist mit den vorhandenen Buchstaben keine Wortbildung möglich, kann sie der Smartphone-Besitzer tauschen. Allerdings nur, solange der Buchstabenpool noch sieben oder mehr Spielsteine enthält. Nach dem Tauschen ist dann jedoch wieder der Gegner an der Reihe. Bevor man einen Zug unnötig durch Tauschen vergeudet, lassen sich die Buchstaben auch durchmischen, um vielleicht doch noch auf ein gültiges Wort zu kommen, das man sonst übersehen hätte. Lässt sich kein Wort bilden und ist kein tauschen mehr möglich, kann der Spieler nur noch passen. Wer vier Mal hintereinander aussetzen muss, hat verloren. Die Anzeige in der linken oberen Ecke verrät den aktuellen Punktestand. Der Spieler, der gerade an der Reihe ist, wird mit blauer Schrift markiert. Wie viele Buchstaben insgesamt in diesem Spiel noch übrig sind und was das bisher punktereichste Wort ist, zeigt die Statistik oben rechts.

Sobald der Gegner ein Wort gelegt hat, erhält der Spieler eine Benachrichtigung und wird per Klingelton oder Vibration alarmiert. So sollte es zumindest sein. In der Realität hat unser Smartphone keinen Ton von sich gegeben. Doch meistens befindet man sich sowieso noch im Spiel und lässt das Spielfeld einfach über die Menü-Taste aktualisieren oder wechselt zur Spiele-Übersicht zurück.

Während dem Spiel sammelt man Trophäen und Punkte für die Highscore-Wertung. Um sie einzusehen, muss sich der Smartphone-Besitzer allerdings unter Angabe einer E-Mail-Adresse beim Gaming-Netzwerk OpenFeint registrieren. Dort findet er dann Ranglisten für die meisten Punkte pro Wort, die Gesamtpunktzahl und die höchsten, jemals erreichten Punkte in einem Spiel.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wordmatch für Android: deutschsprachiges Online-Scrabble für unterwegs

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *