Michelin Verkehr für Android: aktuelle Verkehrslage auf dem Smartphone abrufen

Wer oft mit dem Auto unterwegs ist und seinen Feierabend nicht im Stau stehend, sondern lieber gemütlich auf der Couch verbringen möchte, für den lohnt ein Blick in die App Michelin Verkehr. Sie zeigt die aktuelle Verkehrslage auf deutschen Straßen auf der Landkarte an und informiert den Nutzer über dicht befahrene Strecken und Staus, die es zu meiden gilt. Für Urlauber hält die App auch die detaillierte Verkehrssituation in anderen Ländern wie Frankreich, Spanien, Italien, Niederlande, Großbritannien und der Schweiz bereit. Weitere Gebiete sollen nach Angaben des Entwicklers folgen.

Wie von Google Maps gewohnt navigiert der Smartphone-Besitzer per Fingerwisch über die Landekarte. Heranzoomen funktioniert per Pinch-to-Zoom. Über das Menü hat der Nutzer die Möglichkeit, direkt zu bestimmten Städten ausgewählter Länder zu springen. Die Auswahl ist hier jedoch noch recht begrenzt und mit beispielsweise nur sechs direkt anwählbaren Städten in Deutschland etwas mager. Allerdings interessiert man sich meist sowieso eher für die Verkehrssituation in seiner unmittelbaren Umgebung. Dazu klickt der Anwender einfach auf den Menüpunkt Umkreis, und schon öffnet die App den zur aktuellen Position passenden Kartenausschnitt. Häufig befahrene Brennpunkte lassen sich dann als Favoriten ablegen und bei Bedarf mit einem Fingertipp schnell wieder auf den Schirm holen.

Die aktuelle Verkehrslage stellt die App mittels farblichen Markierungen dar. Straßenabschnitte mit stockendem beziehungsweise zähfließendem Verkehr markiert die App in orange. Ist eine Strecke rot gekennzeichnet, müssen Autofahrer mit einem Stau rechnen. Gegebenenfalls gibt es dann auch noch nähere Informationen wie Warnungen vor Unfällen oder auf der Strecke liegenden Gegenständen. Auf allen grün gefärbten Straßen sollten keine Verkehrsbehinderungen auftreten.

Neben der aktuellen Verkehrslage zeigt Michelin Verkehr auf Wunsch auch Tankstellen, Parkplätze und fest installierte Blitzer auf der Karte an. Die Anzeige kann der Nutzer separat in den Einstellungen aktivieren. Zudem lassen sich dort die Details des Kartenhintergrunds verringern – um die Darstellung etwas zu beschleunigen – und festlegen, welchen Kartenabschnitt die App beim Start anzeigen soll. Außerdem gibt es eine Option, die das Display am Laufen hält und die Landkarte in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Alles in Allem erfüllt die App ihren Zweck. Die Meldungen scheinen im Allgemeinen aktuell. Zwar geht die Navigation nicht ganz so flüssig wie von Google Maps gewohnt, doch das lässt sich verkraften. Schön wäre es noch, wenn die App auch Baustellen in der Nähe anzeigen würde.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Michelin Verkehr für Android: aktuelle Verkehrslage auf dem Smartphone abrufen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *