Acer stellt kompakten Mini-Projektor C110 vor

Acer C110Acer erweitert sein Angebot um den Pico-Projektor Acer C110. Aufgrund seiner kompakten Maße von 11,0 mal 8,5 mal 2,5 Zentimeter und des mit 175 Gramm recht geringen Gewichts lässt er sich problemlos transportieren.

Der Projektor erreicht nur eine Auflösung von 854 mal 480 Pixeln. Die maximale Bilddiagonale beträgt 254 Zentimeter – wohl allerdings nur im komplett dunklen Raum. Selbst bei abgedunkelten Räumen muss das Bild wohl deutlich kleiner sein, um noch etwas erkennen zu können. Stromversorgung und Datenübertragung finden über die USB-2.0-Schnittstelle des C110 statt. Die Helligkeit des LED-betriebenen Projektors liegt bei 50 ANSI-Lumen. Laut Herstellerangaben erreicht das Gerät ein Kontrastverhältnis von 1000:1. Die im Lieferumfang enthaltene faltbare Projektionswand mit einer Diagonale von 63,5 Zentimeter soll durch hohe Lichtreflexion für kontrastreiche Bilder sorgen – und dürfte auch von der Bilddiagonale her weit realistischer sein als das angegebene theoretische Maximum.

Das Gerät ist wenige Sekunden nach dem Einschalten betriebsbereit. Nach dem Einsatz muss man keine Abkühlphase abwarten, bevor das Gerät wieder verstaut wird. Die Lebensdauer der LED-Leuchteinheit beträgt 20.000 Stunden. Das entspricht einem Dauerbetrieb von etwa 2,3 Jahren. Acer gibt 3 Jahre Garantie auf den DLP-Chip und 1 Jahr Garantie auf die LED-Leuchteinheit.

Der Pico-Projektor Acer C110 ist ab September 2011 für ca. 200 Euro erhältlich.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer stellt kompakten Mini-Projektor C110 vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *