Star Legends für Android: 3D-Online-Multiplayer-Rollenspiel von Spacetime Studios

Nach dem erfolgreichen 3D-Online-Rollenspiel Pocket Legends hat der Entwickler Spacetime Studios sein zweites Massive-Multiplayer-Online-Role-Playing-Game mit dem Namen Star Legends herausgebracht. Anstatt in dunklen Wäldern und Schlössern findet sich der Spieler in Star Legends auf Raumschiffen, Weltraumbasen und fremden Planeten wieder. Wie schon sein Vorgänger benötigt das Spiel erst einmal jede Menge Speicherplatz. Knapp 25 MByte ist der Download groß.

In Star Legends stehen wieder drei verschiedene Charaktere zur Auswahl. Die Klasse Commando ist am ehesten mit dem Krieger aus Pocket Legends zu vergleichen und kann schwere Waffen und Rüstungen benutzen. Der Engineer kommt der Zauberin am nächsten und zeichnet sich vor allem durch seine magischen Fähigkeiten aus. Die letzte Klasse – Operative – ist wie der Bogenschütze nur leicht gepanzert, kann dafür aber zweihändige Waffen tragen. Neben der Klasse kann der Spieler auch das Geschlecht seines Charakters bestimmen. Diese gibt es nämlich jeweils als männliche und weibliche Ausführung.

Der Spielverlauf hat sich zu Pocket Legends nicht verändert. In verschiedenen Levels erfüllt man wie eh und je Quests, sammelt Erfahrungspunkte und Credits, wertet seine Fähigkeiten auf und stattet seinen Charakter mit hoch entwickelten Waffen, Rüstungen, Implantaten und neuen Fähigkeiten aus. Gegenstände lassen sich dann auch mit anderen Charakteren tauschen. Zudem haben die Spieler in Star Legends die Möglichkeit, eine eigene Gilde zu gründen. Wer 10000 Credits erzockt hat oder 20 Platinum ausgeben möchte, kann dann andere Spieler in seine Gilde aufnehmen.

Gesteuert wird die Spielfigur wie in Pocket Legends entweder per Tap-to-Move oder mittels eines virtuellen Joysticks. Das Bild lässt sich mit einem Fingerwisch um 360 Grad drehen und per Pinch-to-Zoom verkleinern oder vergrößern. Auch die Auto-Attack-Funktion ist wieder mit an Bord, die die Gegner mit einem Fingertipp automatisch ins Ziel nimmt, sobald sie in Reichweite sind.

Star Legends bringt für den Anfang sechs verschiedene Welten und insgesamt 44 Quests mit. Zu Beginn muss der Spieler erst einmal die Trainings-Mission überstehen und die Kommandozentrale seines Raumschiffs zurückgewinnen, um zu seiner Raumbasis, der UCS Blackstar, zurückzukeheren. Von dort aus gelangt er dann zu den weiteren Episoden, in denen er beispielsweise die Dynastar Labs von Söldnern befreien, die Redsun Pirates besiegen oder den Planet Numa Prime aus den Händen von Kriminellen zurückerobern muss.

Im Gegensatz zu Pocket Legends sind hier alle Missionen auch ohne zusätzliche Kosten spielbar. Wer in den Geldbeutel greift, kann seinen Charakter jedoch wieder mit zusätzlichen Waffen, Rüstungen und so weiter ausstatten, seine Fähigkeiten schneller aufwerten oder ihm sogar ein neues Gesicht, einen schicken Haarschnitt oder eine originelle Kopfbedeckung verpassen. Die Spielwährung von Star Legends ist wieder Platinum. Dreißig Platinum kosten ähnlich wie beim Vorgänger knapp 5 Dollar also rund 3,50 Euro. Wer keine Kreditkarte besitzt, kann die In-Game-Währung auch über den Web-Store der Entwickler per Paypal erwerben. Im Großen und Ganzen macht Star Legends wieder einen richtig guten Eindruck und jede Menge Spaß. Wer schon von Pocket Legends begeistert ist, kommt um Star Legends nicht herum.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Star Legends für Android: 3D-Online-Multiplayer-Rollenspiel von Spacetime Studios

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *